Geburtstagsparty mit 1000 Gästen

Happy Birthday! So feiert Merkel ihren 60sten

+
Happy Birthday! Angela Merkel feiert am Donnerstag ihren 60. Geburtstag

München - Sechzig Jahre Angela Merkel: Am Donnerstagabend feiert die Bundeskanzlerin mit 1000 geladenen Gästen ihren Geburtstag, tagsüber aber wird gearbeitet.

Angela Merkel (CDU) hat ihren 60. Geburtstag am Donnerstag beim EU-Gipfel in Brüssel gefeiert. Mit einem Blumenstrauß und Champagner haben die europäischen Staats- und Regierungschefs der Bundeskanzlerin gratuliert. Am Abend feiert die mächtigste Frau der Welt ihren Ehrentag mit einem wissenschaftlichen Vortragsabend mit 1000 geladenen Gästen. Den Festvortrag im Berliner Konrad-Adenauer-Haus soll der Konstanzer Historiker Jürgen Osterhammel halten, wie es am Donnerstag in der CDU-Zentrale hieß. Das Thema lautet: „Vergangenheiten: Über die Zeithorizonte der Geschichte“.

Eingeladen wurden 1000 Gäste, darunter die Minister der aktuellen schwarz-roten Bundesregierung und die Mitglieder der beiden vorherigen Kabinette Merkels. Anstelle von Geschenken bittet Merkel um Spenden für die Leukämie-Stiftung des Startenors José Carreras.

Merkels Karrierestationen

Die tz zeichnet die wichtigsten Daten in der Karriere der Regierungschefin nach:

1954: Angela Dorothea wird in Hamburg als Kind des evangelischen Theologen Horst und seiner Frau Herlinde Kasner geboren.

1957 Umzug der Familie nach Templin/DDR,

1961-73 Schulzeit: Herausragende Leistungen, vor allem in Russisch und Mathematik.

1973-78 Physikstudium in Leipzig

1989 Mitarbeit im Demokratischen Aufbruch (DA), der später der CDU beitritt.

1990 April: Vize-Regierungssprecherin DDR.

Dezember: in erster gesamtdeutscher Wahl für Stralsund und Rügen im Bundestag.

1991 Bundesministerin für Frauen, Jugend.

1994 Umweltressort.

1998 CDU-Generalsekretärin.

1999 Wegen der Spendenaffäre ruft sie in der FAZ zur Abnabelung von Kohl auf.

2000: Nach Schäubles Rücktritt CDU-Chefin

2005: Die Union gewinnt mit Merkel als Kanzlerkandidatin die Bundestagswahl knapp.

2006 Forbes kürt Merkel erstmals zur „mächtigsten Frau der Welt“.

2009/2013: Merkel bleibt Kanzlerin in wechselnden Koalitionen.

Glückwünsche aus Wolfratshausen

Im Fußball ist Deutschland Weltmeister. Politisch und wirtschaftlich sind wir immerhin „Europameister“– die Lokomotive der Europäischen Union. Und so, wie die Fußballer erfolgreiche und sympathische Botschafter unseres Landes sind, gilt das in der Politik für Angela Merkel: Sie vertritt die deutschen Interessen entschieden und erfolgreich. Aber sie geht immer fair mit den Partnern um und verliert nie den Blick dafür, dass es Deutschland auf die Dauer nur gut gehen kann, wenn in der Europäischen Union die Probleme gelöst werden.

Als Vorsitzende der Schwesterparteien CDU und CSU – aber schon davor und auch noch danach – haben wir viel Zeit miteinander verbracht. Wir haben miteinander in Wolfratshausen gefrühstückt, aber auch alle anderen Mahlzeiten gemeinsam genossen. Sogar auf dem Münchner Nockherberg und beim Oktoberfest waren wir, die überschäumende barocke Lebenslust hat ihr durchaus gefallen. Wir haben Rückschläge verarbeitet und auf Erfolge angestoßen. Der Höhepunkt war sicherlich das Glas Rotwein in gelöster Stimmung, als 2005 ihre Kanzlerschaft nach zähen Koalitionsverhandlungen endlich feststand. Sie war in diesem Augenblick gelöst, aber auch voller Respekt vor der großen und verantwortungsvollen Aufgabe.

Zu meinem Image als „Aktenfresser“ sagte sie einmal: „Da ich aus tiefer Überzeugung auch gerne Akten lese, kann ich das total nachvollziehen.“ Angela Merkel ist immer top vorbereitet, dazu kommt eine außergewöhnliche physische und psychische Belastbarkeit. Sie über den Tisch ziehen oder – im Fußballdeutsch – leichte Tore gegen sie erzielen kann man sicherlich nicht.

Unter Angela Merkels Führung rückte Deutschland wirtschaftlich vom letzten Platz in Europa an die Spitze, hielt den Stabilitätspakt endlich wieder ein und senkte die Zahl der Arbeitslosen auf weit unter drei Millionen. Seit 2008 steuert sie Deutschland so durch Finanz-, Wirtschafts- und Schuldenkrisen, dass sie bisher an unserem Land vorüberzugehen scheinen. Die Deutschen und Angela Merkel im Jahr 2014 – das ist bei allen Herausforderungen eine glückliche Beziehung. So soll es bleiben, alles Gute!

Edmund Stoiber, CSU-Ehrenvorsitzender

Die Köpfe der Republik: Bundeskanzler von 1949 bis heute

Die Köpfe der Republik: Bundeskanzler von 1949 bis heute

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen
Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen
Hans Söllner nennt Seehofer und Hofer „Faschisten“ und „Nazi“
Hans Söllner nennt Seehofer und Hofer „Faschisten“ und „Nazi“
Trump wittert: „Millionen illegale Wähler“
Trump wittert: „Millionen illegale Wähler“
Maulwurf im Verfassungsschutz war offenbar Porno-Darsteller
Maulwurf im Verfassungsschutz war offenbar Porno-Darsteller

Kommentare