Ticker zum Nachlesen

Brisantes Wiedersehen: Seehofer witzelt über Merkels Demütigung

+
Wird Horst Seehofer Kanzlerin Angela Merkel bei CSU-Parteitag in München

München - Für genügend Zündstoff zwischen Horst Seehofer und Angela Merkel dürfte gesorgt sein. Bei den Münchener Medientagen treffen beide aufeinander. Merkel hält die Eröffnungsrede. Wir berichten im Live-Ticker.

  • Der Zoff um die Flüchtlingsproblematik, das Hinhalten, ob die CSU nun die Kanzlerin zum Parteitag einlädt und ob die Christsozialen Merkel unterstützen werden bei einer möglichen Kanzlerkandidatur. Weiterhin ist für mehr als ausreichend politischen Sprengstoff gesorgt, wenn Horst Seehofer und Angela Merkel aufeinandertreffen.
  • Erst am gestrigen Sonntag hielt sich Seehofer all das wieder einmal offen. In der ZDF-Sendung „Was nun, Herr Seehofer“, verriet er, dass die CSU erst am kommenden Montag über die noch nicht ausgesprochene Einladung für Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zum CSU-Parteitag in München entscheiden will. Der findet am 4. und 5. November an selbigem Ort statt - auf dem Messegelände. Doch erst einmal werden beide auf den 30. Medientagen in München eine Rede halten. Die Kanzlerin zur Eröffnung der Messe ab 14.30 Uhr. Der Ministerpräsident später sein obligatorisches Grußwort sprechen. 
  • Das Hauptthema des dreitägigen Branchentreffens wird sein: Immer mehr Menschen lesen nur noch das, was andere ihnen in sozialen Medien empfehlen. Welche Folgen hat das? Beide Politiker werden sich dazu äußern. Zu den rund 90 Veranstaltungen werden 400 Referenten und mehr als 6000 Besucher erwartet.

    >>> Aktualisieren <<<

    +++ 15:15 Uhr +++ Das war‘s von Angela Merkel. Langer Applaus für ihren Vortrag. Seehofer und die Bundeskanzlerin lächeln. Sie hat hier viele Lacher geerntet - und das in München. Merkel scheint ehrlich erleichtert darüber. Seehofer und Merkel verlassen dann zusammen den Saal. Auf beide warten noch weitere Termine. Der Abgang ist aber ein ganz anderer als der, am vergangenen CSU-Parteitag 2015.

    +++ 15:14 Uhr +++ Merkel schildert die Schwierigkeit zwischen Tradition und Moderne, zwischen denen, die immer mehr Daten wollen und denjenigen, die auf Medieninhalte setzen. Das sei sehr schwer für die Politik. „Da prallen Welten aufeinander“, sagt sie.

    +++ 15:10 Uhr +++ 5G soll bald der europäische Standard werden. Alle Bürger sollen auf digitalem Wege am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. „Der Rohstoff der Zukunft sind die Daten“, sagt Merkel und erntet Applaus - auch von Seehofer, der ohnehin bestens aufgelegt scheint.

    +++ 14:55 Uhr +++ Die Pressefreiheit gilt es zu verteidigen, sagt sie. Merkel lobt die vielfältige und kritische Medienlandschaft in Deutschland, dass sei nicht selbstverständlich. Nun schwenkt sie ein auf Internetseiten, die nicht konstruktiv kritisch berichten. Ein weiterer Dorn im Auge sind auch Algorithmen, die speziell auf den Konsumenten abgerichtet sind. „Sie sind nicht durchschaubar, verzerren oftmals die Wahrnehmung, da muss man aufpassen“, sagt sie. Auch die Datenmenge und die schwierige Verifizierbarkeit unseriöser Seiten merkt Merkel an.

    +++ 14:52 Uhr +++ Merkel lobt obligatorisch die Medientage als großes Event. Kein Medienunternehmen käme mehr daran vorbei. Dann erklärt sie: Die kleine technische Panne zu Beginn könne den Bayern das Selbstbewusstsein nicht nehmen. Seehofer hatte erklärt, dass genau dieses nun angeknackst sei. Auf Seehofers Scherz zum vergangenen Parteitag geht sie nicht ein. Es dürfte ihr noch immer missfallen.

    +++ 14:49 Uhr +++ Seehofer witzelt, er wolle diesmal nicht so lange reden, wie beim letzten Mal, als Merkel in München zu Gast war. Er spielt damit auf den CSU-Parteitag an und erklärt diesmal friedfertig zu sein. Viele empfanden das damals als Demütigung der Kanzlerin. Seehofer übergibt lieber gleich das Mikrofon an die Bundeskanzlerin.

    Seehofer und Merkel tuscheln, sie wirken entspannt

    +++ 14:47 Uhr +++ Die technischen Probleme zu Beginn des Events (ein Film konnte nicht abgespielt werden) lässt er mit einem Witz entschuldigen. Es ist toll Merkel als Zeugin dieses Versagens dabei zu haben.

    +++ 14:45 Uhr +++ Man sah Merkel und Seehofer während der Rede tuscheln. Jetzt redet Seehofer.

    +++ 14:41 Uhr +++ Siegfried Schneider ist der Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien und dankt Angela Merkel für den prominenten Besuch. Es sind ein paar einleitende Worte und die Erklärung, um was es bei diesen Medientagen geht. Das Motto: „Mobile & Me - wie das ich die Medien steuert“.

    +++ 14:37 Uhr +++ Hayali macht klar, wo die Grenzen der Meinungsfreiheit liegen. Beleidigungen will sie nicht dulden. Die ZDF-Frau ist bekannt für ihre deutlichen Worte und ihren Einsatz für Integration und Nächstenliebe. Hayali hat sich dabei besonders während des Gipfels der Flüchtlingskrise im vergangenen Jahr hervorgetan.

    +++ 14:33 Uhr +++ ZDF-Moderatorin Dunja Hayali begrüßt das Publikum mit einem kleinen Versprecher und gibt zu nervös zu sein. Das sorgt für Lacher im Saal, ist aber sympathisch. Gut überspielt.

auch interessant

Meistgelesen

Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Die letzten Umfragen und Prognosen
Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Die letzten Umfragen und Prognosen
FPÖ-Kandidat Hofer: Dieser Anstecker sorgt für Gesprächsstoff
FPÖ-Kandidat Hofer: Dieser Anstecker sorgt für Gesprächsstoff
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen
Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen

Kommentare