CSU-Politiker gelassen

Europawahl-Urteil: Was Gauweiler sagt

+
Peter Gauweiler.

Passau - Der stellvertretende CSU-Vorsitzende Peter Gauweiler hält die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, die Drei-Prozent-Hürde bei der Europawahl aufzuheben, für gut begründet.

„Ich persönlich halte die Argumentation des Gerichts für schlüssig“, sagte Gauweiler der „Passauer Neuen Presse“ (Samstag). Karlsruhe habe nicht Millionen Wählerstimmen unter den Tisch fallen lassen wollen. Freie Wähler und AfD könnten davon profitieren - aber „auf die paar Wunderkerzen mehr oder weniger kommt es nicht an“, sagte der Bundestagsabgeordnete. Als Redner beim Politischen Aschermittwoch in Passau werde er sagen: „Wählt CSU!“ Als Aschermittwochsredner aufgetreten sei er zum letzten Mal „vor 20 Jahren - bei einer Aschermittwochsveranstaltung in München. Da bin ich als Minister zurückgetreten.“

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Die letzten Umfragen und Prognosen
Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Die letzten Umfragen und Prognosen
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen
Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen
Mordfall in Freiburg: Das sagt Merkel zu Verdacht gegen Flüchtling
Mordfall in Freiburg: Das sagt Merkel zu Verdacht gegen Flüchtling

Kommentare