Guttenbergs Homepage: Doktortitel gelöscht

+
Die Homepage von Karl-Theodor zu Guttenberg vor (oben) und nach seiner Erklärung auf den Doktortitel vorerst zu verzichten.

Berlin - Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) verzichtet nach den Plagiatsvorwürfen um seine Dissertation vorerst auf seinen Doktortitel. Auch seine Homepage wurde bereits angepasst.

Lesen Sie auch:

Guttenbergs Erklärung im Wortlaut

Guttenberg verzichtet vorerst auf  Doktortitel

Kurz nach der Erklärung von Karl-Theodor zu Guttenberg zu den Plagiatsvorwürfen bezüglich seiner Doktorarbeit, ist auch seine Homepage überarbeitet worden. Aus "Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg" ist auf der Internetseite des Verteidigungsministers jetzt "Karl-Theodor zu Guttenberg" geworden.

Der Verteidigungsminister hat Fehler in seiner Dissertation eingeräumt und sich entschuldigt. “Sie enthält fraglos Fehler“, sagte der CSU-Politiker am Freitag in Berlin. Das tue ihm “aufrichtig leid“. Darüber sei er selbst am unglücklichsten.

Fall Guttenberg: Auch diese Künstler haben abgekupfert

Fall Schavan: Auch diese Promis haben abgekupfert

Zu Guttenberg betonte allerdings, der Verzicht auf den Doktortitel sei nur vorübergehend, bis die Vorwürfe durch die Universität Bayreuth geklärt sind. “Anschließend würde ich ihn wieder führen.“

dpa/vh

auch interessant

Meistgelesen

Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen
Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen
Hans Söllner nennt Seehofer und Hofer „Faschisten“ und „Nazi“
Hans Söllner nennt Seehofer und Hofer „Faschisten“ und „Nazi“
Trump wittert: „Millionen illegale Wähler“
Trump wittert: „Millionen illegale Wähler“
Maulwurf im Verfassungsschutz war offenbar Porno-Darsteller
Maulwurf im Verfassungsschutz war offenbar Porno-Darsteller

Kommentare