Wildbad Kreuth

Schwächeanfall! Sorge um Horst Seehofer

+
Horst Seehofer erlitt am Dienstag in Wildbad Kreuth einen Schwächeanfall.

Wildbad Kreuth - Schreckmoment bei der CSU-Klausur in Wildbad Kreuth: Gegen Ende seiner Rede erleidet Horst Seehofer einen Schwächeanfall. Er musste gestützt werden.

Die Rede von Horst Seehofer in Wildbad Kreuth vor der CSU-Landtagsfraktion war fast schon zu Ende, da gab es einen Schreckmoment: Der 66-Jährige erlitt einen kurzen Schwächeanfall. Seehofer musste gestützt und zu seinem Platz geführt werden. Von dort aus redete der bayerische Ministerpräsident dann aber im Sitzen weiter.

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer suchte anschließend Entwarnung zu geben: „Ihm geht‘s gut. Er ist absolut okay.“ Seehofer sei von einem Infekt am Wochenende etwas geschwächt und habe länger als geplant geredet. Von dem kurzen Schwächeanfall habe er sich sofort wieder erholt.

Die Fraktionssitzung wurde nach einer längeren Unterbrechung fortgesetzt – mit Seehofer. Ein eigens alarmierter Notarzt kam laut Scheuer zunächst nicht zum Einsatz, blieb aber vorsichtshalber vor Ort.

Bereits im vergangenen Sommer hatte es Spekulationen über Seehofers Gesundheitszustand gegeben. Der bayerische Ministerpräsident hatte im Juli im Anschluss an die Premiere der Bayreuther Festspiele kurzfristig seine Teilnahme an einem Staatsempfang für die Festspielgäste absagen müssen. Damals hatte er eine Nacht zur Beobachtung auf der Intensivstation des Bayreuther Klinikums verbracht. Im Jahr 2002 hatte sich Seehofer vorübergehend in einem lebensbedrohlichen Zustand befunden, nachdem er eine Herzmuskelentzündung verschleppt hatte. Seehofer hat bereits mehrmals seine politische Zukunft mit seiner Gesundheit verknüpft. Er will nach eigener Aussage bis 2018 Ministerpräsident bleiben – aber nur, wenn seine Gesundheit das auch zulässt.

Inhaltlich erhöhte der CSU-Chef am Dienstag im Streit um die Flüchtlingspolitik den Druck auf Kanzlerin Angela Merkel (CDU) weiter: Er verlangte von ihr nun einen Kurswechsel binnen weniger Wochen. „Ich glaube, das ist eine vernünftige Zeitachse“, sagte Seehofer am Dienstag am Rande der CSU-Fraktionsklausur. Am Mittwoch wird die Kanzlerin in Wildbad Kreuth erwartet …

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Die letzten Umfragen und Prognosen
Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Die letzten Umfragen und Prognosen
Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen
Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Hans Söllner nennt Seehofer und Hofer „Faschisten“ und „Nazi“
Hans Söllner nennt Seehofer und Hofer „Faschisten“ und „Nazi“

Kommentare