US-Präsident schwärmt von Bier und Weißwurst

Obama will für Oktoberfest nach Deutschland zurückkehren

+
Unser Bier hat es Obama ganz besonders angetan.

Hannover - US-Präsident Barack Obama hat in seiner Amtszeit viel von Deutschland gesehen. Doch ein ganz besonderes Erlebnis hebt er sich für den politischen Ruhestand auf.

Er habe bei seinen fünf Visiten als Staatschef "exzellentes Bier" trinken können und denke noch immer an die Weißwurst, die er am Rande des G-7-Gipfels in Bayern gegessen habe, sagte er am Montag in Hannover.

"Ich muss zugeben, dass die Deutschen einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen erobert haben", schmeichelte Obama seinen Gastgebern. "Sie haben mich und Michelle und unsere Töchter mit wundervoller Gastfreundschaft verwöhnt."

Allerdings ist sich Obama durchaus bewusst, dass er noch nicht alles von Deutschland gesehen hat: "Ich bereue es, dass ich nie auf dem Oktoberfest gewesen bin", sagte er. "Ich werde also zurückkommen müssen." Einen Vorteil werde er dann haben: "Ich denke, das macht mehr Spaß, wenn ich nicht mehr Präsident bin."

afp

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen
Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen
Hans Söllner nennt Seehofer und Hofer „Faschisten“ und „Nazi“
Hans Söllner nennt Seehofer und Hofer „Faschisten“ und „Nazi“
Trump wittert: „Millionen illegale Wähler“
Trump wittert: „Millionen illegale Wähler“
Maulwurf im Verfassungsschutz war offenbar Porno-Darsteller
Maulwurf im Verfassungsschutz war offenbar Porno-Darsteller

Kommentare