Appell vor Konferenz in Marrakesch

UNO: Ohne besseren Klimaschutz droht "menschliche Tragödie"

+
Bei der UN-Klimakonferenz in Marrakesch sollen neue Klimaschutz-Ziele festgelegt werden.

New York - Wenige Tage vor der UN-Klimakonferenz in Marrakesch haben die Vereinten Nationen die Weltgemeinschaft dringend zum Abbau von Treibhausgasen aufgerufen. 

Wenn die Emissionen nicht radikal gesenkt würden, drohe "eine vermeidbare menschliche Tragödie", warnte der Chef des UN-Umweltprogramms (Unep), Erik Solheim, am Donnerstag.

Am Freitag tritt der Klimaschutzvertrag von Paris in Kraft, auf den sich die internationale Gemeinschaft im vergangenen Dezember verständigt hatte. Die Staaten müssten darüber hinaus rasch zusätzliche Maßnahmen in Angriff nehmen, betonte Solheim bei der Vorstellung des Unep-Jahresberichts.

Das Abkommen von Paris gehe zwar in die richtige Richtung. Es reiche aber nicht aus, um den Treibhauseffekt zu begrenzen. Bei der am Montag beginnenden UN-Klimakonferenz in Marokko geht es bis zum 18. November darum, das Pariser Abkommen mit Leben zu erfüllen. Darin verpflichten sich erstmals alle Staaten der Welt zum Kampf gegen Treibhausgase. Die weltweite Erwärmung soll idealerweise auf 1,5 Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit begrenzt werden. 

AFP

auch interessant

Meistgelesen

Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Die letzten Umfragen und Prognosen
Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Die letzten Umfragen und Prognosen
Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen
Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen
Hans Söllner nennt Seehofer und Hofer „Faschisten“ und „Nazi“
Hans Söllner nennt Seehofer und Hofer „Faschisten“ und „Nazi“
Trump wittert: „Millionen illegale Wähler“
Trump wittert: „Millionen illegale Wähler“

Kommentare