Dubiose Geschäfte

Wirtschaftsminister von Sachsen-Anhalt tritt zurück

+
Jörg Felgner zieht die Konsequenzen und legt sein Amt nieder. 

Magdeburg - Der Wirtschaftsminister von Sachsen-Anhalt, Jörg Felgner (SPD), hat seinen Rücktritt angekündigt, nachdem seine eigene Partei ihn dazu aufgefordert hatte. 

Er habe Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) davon unterrichtet, dass er sein Ministeramt zur Verfügung stelle, teilte Felgner am Sonntagnachmittag in Magdeburg mit. Zuvor hatte ihn seine eigene Partei zum Rücktritt aufgefordert. Felgner soll als Staatssekretär unter dem früheren Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD Beraterverträge am Landtag vorbei abgesegnet haben. Zudem besteht der Verdacht, dass ein Geschäft eingefädelt wurde, um dem Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung in Halle einen Auftrag in Millionenhöhe zukommen zu lassen.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Die letzten Umfragen und Prognosen
Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Die letzten Umfragen und Prognosen
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen
Heftiger Schlagabtausch zwischen Hofer und Van der Bellen
Mordfall in Freiburg: Das sagt Merkel zu Verdacht gegen Flüchtling
Mordfall in Freiburg: Das sagt Merkel zu Verdacht gegen Flüchtling

Kommentare