Löwen wollen Revanche verhindern

1860-Coach Runjaic erwartet gegen KSC "hitzige Partie"

+
Kosta Runjaic bejubelt den Siegtreffer gegen den KSC im Pokal.

München - Trainer Kosta Runjaic vom TSV 1860 München rechnet mit einem brisanten Duell in der 2. Fußball-Bundesliga gegen den Karlsruher SC.

„Es wird eine hitzige Partie. Karlsruhe ist auf Wiedergutmachung aus“, sagte der Coach der „Löwen“ am Donnerstag. Nur sieben Tage nach dem Sieg der Münchner im DFB-Pokal gegen den KSC treffen beide Mannschaften am Samstag (13.00 Uhr) erneut aufeinander.

Runjaic forderte, dass seine Mannschaft im Vergleich zum 2:1 im Cup-Wettbewerb „besser verteidigen“ solle. Der 45 Jahre alte Trainer setzte zudem auf den Zusammenhalt seiner Spieler. „Wir sind im Umschaltspiel stark und wollen als Team wieder 90 Minuten gut zusammenarbeiten“, sagte Runjaic.

dpa

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
Ismaik macht‘s möglich: Lorant darf wieder ins Stadion
Ismaik macht‘s möglich: Lorant darf wieder ins Stadion

Kommentare