Investor fehlt, Runjaic bejubelt

ARGE-Versammlung: Ismaiks Dankschreiben - Neues zum Stadion

+
Hasan Ismaik kommt nicht zur ARGE-Versammlung.

Dietfurt - Eigentlich sollte Hasan Ismaik am Samstag zur großen ARGE-Versammlung nach Dietfurt kommen. Der Löwen-Investor hatte sein Kommen zugesagt. Jetzt erfolgte kurzfristig die Absage.

Das sagte Löwen-Präsident Peter Cassalette gegen 12 Uhr dem Münchner Merkur. Stattdessen werde der Jordanier, der möglicherweise auf Grund des Ramadans nicht ins Altmühltal kommen kann, von seinem Bruder Abdelrahman Ismaik vertreten.

Für die ARGE-Mitglieder dürfte diese Nachricht eine Enttäuschung sein, schließlich hatte man sich vom Investor die Klärung einiger dringenden Punkte erhofft. "Wir erhoffen uns schon ein paar Antworten", hatte ARGE-Vorstand Andreas Kern gegenüber der tz gesagt. "Bisher hieß es von allen Seiten nur, dass die nächste Saison eine sorgenfreie werden soll." Die Frage nach dem "Wie" sei auch fast fünf Wochen nach dem feststehenden Klassenerhalt nicht geklärt. Der 1860-Fanklub-Dachverband wird sich auf Investorenseite mit Ismaiks Bruder begnügen müssen. Immerhin aber waren alle wichtigen Persönlichkeiten des TSV 1860 dabei. Trainer Kosta Runjaic, Sportchef Oliver Kreuzer und Präsident Peter Cassalette.

Dankschreiben von Ismaik an die ARGE

Das Dankschreiben von Hasan Ismaik.

Ismaiks Bruder händigte den ARGE-Mitgliedern ein Dankschreiben aus. Darauf steht: "Herzlichen Dank für die Einladung zu Eurer Jahres-Hauptversammlung. Ihr seid das Herz, das im TSV 1860 schlägt und diesen Verein so liebenswert und populär macht. Darüber hinaus bedanke ich mich für Eure Unterstützung und Euer Vertrauen. Der Wille und die Leidenschaft, mit der Ihr unseren Verein repräsentiert, berühren mich zutiefst. Ich freue mich auf unseren gemeinsamen erfolgreichen Weg. Herzlichen Dank. Euer Hasan Ismaik"

Zur Stadionfrage gibt es auch neue Informationen. "Ende des Monats steht ein Treffen mit dem Zuständigen des Messegeländes an", heißt es bei der Versammlung. Bis das Projekt jedoch abgeschlossen sei, werde es "ein paar Jahre dauern". Dem müsse man ins Auge schauen. Trotzdem betonen die Verantwortlichen: "Wir sind dabei Fortschritte zu machen."

Für die Investitionen in den neuen Kader gibt es folgende Antwort: "Es wird ein Budget zusammen gestellt, das an den Strategieausschuss weiter geleitet wird. Der entscheidet dann, wie das Geld verteilt wird", sagte der Übersetzer von Ismaiks Bruder. Das Budget werde dann genau studiert, damit sich nicht die Fehler der Vergangenheit wiederholen.

Runjaic begeistert empfangen und mit Kampfansage

Den neuen Coach Kosta Runjaic haben die Anhänger mit großen Applaus empfangen. "Mein Anspruch ist, hier lange zu bleiben. Der Verein hat Ambitionen, ich habe Ambitionen, die wollen wir Schritt für Schritt verwirklichen", sagte er am Samstag. "Wir haben bei der Planung ein kleines Zeitdefizit, aber das können wir mit Kompetenz und harter Arbeit aufholen."

Einen ersten Erfolg konnten die Verantwortlichen schon feiern. Sie haben es geschafft, zwei hoch talentierte Junglöwen mit Profiverträgen auszustatten: Moritz Heinrich und Nicholas Helmbrecht.

Die Torwartfrage ist für Runjaic völlig offen. "Wir haben zwei gute Jungs, aber eben auch zwei schlechte Jahre hinter uns", sagte er. "Alles steht auf dem Prüfstand. Wir werden in der nächsten Zeit jedes Steinchen umdrehen." Das gelte nicht nur für das Team, sondern für die gesamte Struktur, prophezeit Runjaic.

ms/wi/uk

auch interessant

Meistgelesen

Alle Pokal-Tickets weg - 1860-Fans toben und wittern „miese Aktion“
Alle Pokal-Tickets weg - 1860-Fans toben und wittern „miese Aktion“
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
1860-Blog: Eichin-Assistent übernimmt - Biero doch nicht neuer Co?
1860-Blog: Eichin-Assistent übernimmt - Biero doch nicht neuer Co?
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt

Kommentare