1860 bleibt in der Arena - vorerst

Stadion-Lösung muss her! Fans drohen "schärfere Maßnahmen" an

+
Mit diesem Spruchband beziehen sich die 1860-Fans auf einen Text-Auszug aus einer Löwen-Hymne, in der es heißt: "Als kleiner Bub an Vaters Hand sah ich deine Spiele, ich sah Deine Siege" - damals noch im Grünwalder Stadion.

München - Der TSV 1860 spielt auch kommende Saison 2. Liga in der Allianz Arena. Doch die Fans wollen eine Lösung der Stadionfrage. Sie drohen mit "schärferen Maßnahmen".

Der Klassenerhalt ist geschafft und die Erleichterung bei den Löwen-Fans war am Sonntag deutlich spürbar. Damit ist auch eine weitere brennende Frage erst einmal vom Tisch: Nämlich die, wo der TSV 1860 in der kommenden Saison spielen wird. Mit dem Verbleib in Liga zwei ist klar, dass Sechzig weiterhin in der Allianz Arena auflaufen wird. Bei einem Abstieg wäre man wohl ins Grünwalder Stadion umgezogen. Es geht also in die zwölfte Saison in Fröttmaning für die Löwen - und genau das stört viele Anhänger.

Schon seit Saisonbeginn zählen die Hardcore-Fans den Countdown zum Auszug aus der Arena zum Ende der laufenden Spielzeit. Somit sollte den 1860-Verantwortlichen vor Augen geführt werden, wie drängend die Stadionfrage für die Zukunft der Löwen ist. Jetzt wendet sich die Fanszene der Löwen noch einmal an den TSV 1860 - in Flugblättern, die während des Spiels gegen Paderborn (1:0) verteilt und am Montag online gestellt wurden.

"Rückkehr muss intensiv, offen und ehrlich geprüft werden"

Man habe die Forderung nach einem Arena-Auszug wegen der sportlichen Lage eingeschränkt, um die Mannschaft zu unterstützen. Doch jetzt, nach dem Klassenerhalt, fordern die Fans: "Die Option einer temporären Rückkehr unserer Löwen in ein zumindest zweit- bzw. drittligataugliches Grünwalder Stadion muss nun zwingend intensiv, offen und ehrlich geprüft werden. Der TSV 1860 als Münchner Stadtverein wäre prädestiniert dazu, einen echten Gegenpol zum globalen Schickimicki-Serienmeister aus der Seitenstraße darzustellen." Doch genau das sei in Fröttmaning einfach nicht machbar.

Zuletzt gab es Gespräche zwischen 1860 und der Stadt bezüglich einer Rückkehr auf Giesings Höhen im Falle des Abstieges in die 3. Liga. Oberbürgermeister Dieter Reiter zeigte sich dafür offen, Löwen-Präsident Peter Cassalette sagte zur Stadion-Frage: "Was in der Zukunft ist, weiß ich nicht." Investor Hasan Ismaik hatte Anfang des Jahres den Bau eines neuen 1860-Stadions angekündigt, das in Riem gebaut werden solle.

Für die Fans ist "die Beibehaltung des Status Quo/ein lapidares 'Weiter so' in der Arena" keine Option. Sie sprechen von einem "Dahinvegetieren in der Fröttmaninger Einöde". Deshalb fordern sie nun von der Vereinsführung, "dass auf der am 19.06. stattfindenden Mitgliederversammlung ein Plan zur Lösung der Stadion-Problematik, ein ehrliches und realistisches Konzept für die Zukunft und ein zukünftiges Profil für unsere Münchner Löwen präsentiert wird!" Dabei stellen die Anhänger klar, dass Ihnen bewusst ist, dass eine dauerhafte Rückkehr nach Giesing als Zweitligist eher nicht machbar wäre.

Löwen bleiben in 2. Liga: Zwei Zweier, ein Fünfer

"...  dann sehen wir uns dazu gezwungen, deutlich schärfere Maßnahmen zu ergreifen"

Die Hardcore-Fans des TSV 1860 sind offenbar zu weitreichenden Maßnahmen bereit, sollten der Verein ihnen nicht entgegenkommen. "Sollte diese Forderung erneut nicht umgesetzt werden, sehen wir uns dazu gezwungen, in der kommenden Saison deutlich schärfere Maßnahmen zu ergreifen. Es ist dabei nicht mehr völlig ausgeschlossen, dass sich diese Aktionen auch auf die Unterstützung der Mannschaft auswirken können. Denn unser größtes Gut ist unsere Stimme, die Stimmung bei “Heim“spielen!" Heißt: konstruktive Stadion-Lösung oder möglicherweise Stimmungsboykott.

Facebook-Post

Bilder: Das sind Münchens große Stadien

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
1860-Ticker: Eichin weg, Gerges weg - wer kommt jetzt?
1860-Ticker: Eichin weg, Gerges weg - wer kommt jetzt?
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Heinrich heute: Alles Englisch bei den Lions im Greenforest Stadium?
Heinrich heute: Alles Englisch bei den Lions im Greenforest Stadium?

Kommentare