Moniz und Poschner begeistert

"Typ Abwehrchef": Kagelmacher-Wechsel zu 1860 fix

Gary Kagelmacher
+
Gary Kagelmacher hat einen Dreijahresvertrag bei den Löwen unterschrieben!

München - Gary Kagelmacher ist nun offiziell ein Löwe. Der Innenverteidiger unterschreibt beim TSV 1860 München einen Dreijahresvertrag. Die Verantwortlichen sind begeistert.

Nach langem Hin und Her ist es jetzt offiziell: Gary Kagelmacher ist ein Löwe! Der Innenverteidiger unterschrieb bei den Sechzigern einen Dreijahresvertrag. Damit ist ein Deal abgeschlossen, von dem unsere Onlineredaktion am Freitag als erstes berichtet hatte.

"Gary ist die Verstärkung für die Abwehr, die wir uns vorgestellt haben. Er ist der Typ Abwehrchef. Zudem bringt er wahnsinnig viel Erfahrung mit", sagt 1860-Sport-Geschäftsführer Gerhard Poschner über den in Uruguay geborenen Defensivspieler, der auch einen deutschen Pass besitzt: "Sein Vater ist deutsch, deshalb spricht er die Sprache. Das ist natürlich ein großer Vorteil für ihn", ist sich Poschner sicher.

Trainer Ricardo Moniz weiß: "Gary ist einer, der immer an die Spitze will. Diese Einstellung ist genau das, was wir von unseren Spielern erwarten. Im persönlichen Gespräch hat er uns davon überzeugt. Außerdem verfügt er über extrem gute motorische Fähigkeiten."

Kagelmacher war schon am Montagabend im Trainingslager der Löwen angekommen, machte am Mittwoch erstmals bei einer Einheit mit. Jetzt ist der 26-Jährige auch offiziell ein Sechziger.

Okotie und Kagelmacher machen bei 1860-Training mit

Okotie und Kagelmacher machen bei 1860-Training mit

al/tz

auch interessant

Meistgelesen

Drei Löwen-Knaller! Sechzig schlägt auf Transfermarkt zu
Drei Löwen-Knaller! Sechzig schlägt auf Transfermarkt zu
Sechzig: Die nächste Fan-Gruppe löst sich auf!
Sechzig: Die nächste Fan-Gruppe löst sich auf!
Ticker: Löwen unterliegen starken Gladbachern am Tegernsee
Ticker: Löwen unterliegen starken Gladbachern am Tegernsee
Folgen der Auflösung der Buam? "Stimmung wird anders sein"
Folgen der Auflösung der Buam? "Stimmung wird anders sein"

Kommentare