Derby in Fürstenfeldbruck

Löwen testen gegen Bundesligisten für den guten Zweck

+
Treten am 10. November zu einem Benefizderby in Fürstenfeldbruck an: Daylon Claasen (l.) und Marnon Busch.

München - Der TSV 1860 wird die Länderspielpause Anfang November für ein Testspiel gegen einen attraktiven Bundesligisten nutzen. Die Löwen spielen einmal mehr für den guten Zweck.

Die nächste Länderspielpause nutzen die Münchner Löwen für ein attraktives Testspiel für den guten Zweck. Am Donnerstag, den 10. November, tritt der TSV 1860 München im Stadion an der Klosterstraße in Fürstenfeldbruck zu einem Benefizspiel gegen den Bundesligisten FC Ingolstadt an. Anstoß ist um 17.30 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Was ist der gute Zweck? Das erklärt Ex-Löwen-Spieler Andreas Görlitz, der die Löwen und die Schanzer für das Testspiel gewinnen konnte. "Ich habe in den vergangenen Monaten einen engen Bezug zu Fürstenfeldbruck gewonnen, weil ein sehr guter Freund von mir dort sechs Unterkünfte für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge betreut und mich die Probleme der Menschen dort nicht kalt lassen. Ich war privat schon mehrfach in den Unterkünften und habe mit den Jugendlichen Fußball gespielt. Fußball kann für so viel Begeisterung sorgen. Und eben auch für finanzielle Mittel, die natürlich auch in Fürstenfeldbruck dringend benötigt und dort wirklich sinnvoll eingesetzt werden können."

Fürstenfeldbrucks Bürgermeister: „Wir freuen uns sehr“

Schirmherr des Benefizspiels ist Fürstenfeldbrucks amtierender Bürgermeister Erich Raff. „Wir freuen uns sehr, dass die beiden Top-Teams für den guten Zweck in unsere Stadt kommen. Die gesamten Einnahmen des Benefizspieles kommen ausschließlich sozialen Projekten in und aus Oberbayern zugute“, erklärt er.

Das Testspiel ist auch ein Highlight für die Fans des langjährigen Bayernligisten SC Fürstenfeldbruck, der in der Vorsaison sogar aus der Landesliga abgestiegen ist und in der Krise steckt.

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“

Kommentare