"Ich habe ein dickes Fell"

Löwen-Präsident Cassalette trotzt den Transparenten

+

München - Beim Testspiel der Löwen gegen Dortmund gab es einige Protest-Plakate der Fans gegen Präsident Peter Cassalette. Der sieht's aber gelassen.

Plakatbotschaften haben beim TSV 1860 eine lange Tradition. Und in den meisten Fällen geht es den Fans nicht um sportliche Belange, sondern um die Klubpolitik. Beim Testspiel gegen Dortmund stand Präsident Peter Cassalette im Fokus. Unmittelbar vor Spielbeginn entrollten Fans in der Westkurve ein Transparent mit den Zeilen: „Was reimt sich auf Cassalette? Marionette!!!“, wenig später war auf der Gegengeraden zu lesen: „Hier rollen mehr Köpfe als in Game of Thrones“.

Peter Cassalette (m.) beim Testspiel gegen den BVB.

Während letzteren Vergleich lediglich Erbsenzähler von der Hand weisen werden, gibt es bei Cassalettes Verhältnis zu Hauptgesellschafter Hasan Ismaik durchaus kontroverse Meinungen. Auch Ex-Präsident Gerhard Mayrhofer sah sich vor Jahresfrist dazu veranlasst, seinem Nachfolger im höchsten Vereinsamt „Katzbuckelei“ vor dem Geldgeber vorzuwerfen. Antworten nach verantwortbaren Alternativen blieben die Kritiker bislang schuldig.

Was Cassalette zum jüngsten Transparent sagt? „Das ist freie Meinungsäußerung, ich habe ein dickes Fell“, meinte der 62-Jährige gestern auf Nachfrage gegenüber der tz. „Hasan Ismaik ist nicht mein Vorgesetzter, sondern unser Mitgesellschafter. Wenn wir uns nicht arrangiert hätten, dann würde es Sechzig in der Zweiten Liga vielleicht nicht mehr geben. Jetzt wird investiert – ins Trainingsgelände und in die Mannschaft. Wenn man Respekt zeigt, heißt das noch lange nicht, dass man eine Marionette ist. Wir treffen Entscheidungen gemeinsam. Es ist nicht so, dass Hasan Ismaik alles durchdrückt.“

Bilder: So vernaschte Sechzig den BVB beim "Heimatabend"

Die Kritiker werden deshalb nicht verstummen. Cassalettes vorläufiges Schlusswort zum leidigen Thema: „Ich lasse mich an den Ergebnissen der neuen Saison messen. Ich bin überzeugt davon, dass wir nicht noch einmal gegen den Abstieg spielen werden.“ 

auch interessant

Meistgelesen

Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Ismaik: Neuer Trainer steht fest - das passiert mit Bierofka
Ismaik: Neuer Trainer steht fest - das passiert mit Bierofka
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans

Kommentare