Das sind die Erkenntnisse aus dem Dortmund-Spiel

Runjaic mit klarer Warnung in Richtung Andrade

+
Kosta Runjaic (r.) mit Victor Andrade.

München - Die Löwen besiegen Borussia Dortmund im Testspiel mit 1:0. Wie ist dieser Erfolg einzuschätzen. Wir haben hier die sportlichen Erkenntnisse des Spiels gegen den BVB zusammengefasst.

Sonnenschein über Giesings Höhen, 12.500 friedliche Zuschauer im ausverkauften Sechzgerstadion, dazu ein schneidiger Schuss von Levent Aycicek zum 1:0-Testspielsieg gegen Borussia Dortmund – ja, es war ein gelungener Samstag-„Heimatabend“ für den TSV 1860. „Das Spiel war gut in dieser Phase – auch für die Fans“, bilanzierte Trainer Kosta Runjaic. „Allesfahrer“ Roman Wöll fasste die Partie gegen müde und ersatzgeschwächte Dortmunder so zusammen: „Mei, wennst an Vizemeister schlogst, dann muaßt ja praktisch aufsteig’n…“

(Selbst)ironische Skepsis statt substanzloser Euphorie – nach zwei Beinahe-Abstiegen und einem Umbruch mit vielen Fragezeichen gewiss nicht die schlechteste Empfehlung für alle, die es gut meinen mit den Blauen. Knapp drei Wochen bleiben bis zum Saisonstart bei Greuther Fürth (7. August, 15.30 Uhr). Die sportlichen Erkenntnisse des BVB-Spiels:

Jan Zimmermann ist nicht Manuel Neuer: Die mutmaßliche neue Nummer Eins im Löwen-Tor neigt zu riskikoreichen 1:1-Situationen gegen nachsetzende Angreifer. Gegen Dortmunds Ex-Bayern Sebastian Rode führte dies zum Elfmeter (den Zimmermann gegen Castro parierte), auch im zweiten Durchgang gab’s eine ähnliche Situation. Runjaic’ Kommentar: Zimmermann dürfe schon mitspielen, nur solle er „wissen, wann und wo“. Am Sonntag hatte Zimmermann ein längeres Vier-Augen-Gespräch mit Torwarttrainer Andreas Menger.

Victor Andrade beim Diskutieren mit dem Schiri. Das passt Trainer Runjaic überhaupt nicht.

Victor Andrade zeigt Mut zur Farbe: Nicht nur die Schuhe des Brasilianers sind gelb-rot, auch die entsprechenden Karten dürften bald dazukommen. Für einen Ellbogenschlag gegen Dortmunds Youngster Marco Hober gab’s eine Verwarnung von Schiri Kornblum, wenig später griff Andrade seinem Gegenspieler ins Gesicht. „Er ist ein bissl ein Hitzkopf“, sagte Präsident Peter Cassalette. „Es bringt nichts, wenn seine Gegenspieler in jedem zweiten Spiel Gelb-Rot sehen und er auch.“ Coach Runjaic sah sich zu einem Warnschuss veranlasst: „So, wie er sich heute präsentiert hat, werden wir zwei keine Freunde werden.“

Jan Mauersberger steht die Binde: Der Abwehrchef führte die Löwen als Kapitän aufs Feld, dirigierte und spielte leidenschaftlich. Nach seiner Auswechslung in der 77. Minute reichte Mauersberger die Binde an Kai Bülow weiter.

Levent Aycicek sollte öfters schießen: In der vergangenen Saison traf die Bremer Leihgabe zum entscheidenden 2:0 in St. Pauli, am Samstag verlud er Nationalspieler Matthias Ginter und netzte aus 15 Metern präzise ein. „Er ist ein fleißiger Junge und hat sich ins Spiel reingegraben. Das Tor wird ihm guttun“, lobte Runjaic. Aycicek freut sich bereits auf das Testspiel gegen Werder Bremen am kommenden Samstag in Zell am Ziller (15 Uhr). „Da würde ich auch gerne ein Tor schießen.“ Um sich noch tiefer in die Startelf zu graben…

Und sonst? Transfers: Das Warten auf blaue Vollzugsmeldungen geht weiter. Stand Sonntag hatten weder Außenstürmer Victor Andrade noch Mittelstürmer Ribamar einen Vertrag bei den Löwen unterschrieben. Es sei noch nicht alles geklärt, doch man forciere die Personalien, um zeitnah Entscheidungen bekanntgeben zu können, meinte Sportchef Thomas Eichin am Sonntag auf Nachfrage. An der Oberschenkelblessur, die Ribamar mit nach München gebracht habe, werde der Transfer nicht scheitern.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Heinrich heute: Der jordanische Mühlhiasl
Heinrich heute: Der jordanische Mühlhiasl
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Nach Medienbericht: Dieser Portugiese wird nicht 1860-Trainer
Nach Medienbericht: Dieser Portugiese wird nicht 1860-Trainer

Kommentare