Löwen-Brasilianer verletzt raus

Vorsichtige Entwarnung bei Andrade

+
Victor Andrade kam gegen Würzburg nur zu einem Kurzeinsatz.

München - Der TSV 1860 München rechnet nicht mit einem längerfristigen Ausfall von Offensivspieler Victor Andrade.

Der zur Pause eingewechselte Brasilianer musste am Dienstagabend beim Pokalerfolg der „Löwen“ im Elfmeterschießen (4:3) bei den Würzburger Kickers mit einer Knieverletzung vom Platz. „Ich glaube, es ist nicht so schlimm“, sagte Sportchef Thomas Eichin nach dem Spiel.

Andrade hatte bei einem Zweikampf einen Schlag auf das linke Knie erhalten und musste vorzeitig ausgewechselt werden. Gewissheit über die Schwere der Blessur werde erst nach einer genauen Untersuchung nach der Rückkehr nach München herrschen, teilte 1860-Trainer Kosta Runjaic mit. Andrade habe aber nach dem Spielende wieder stabil auf beiden Beinen stehen können. „Ich hoffe, dass es nicht schlimm ist“, sagte Runjaic. Die Löwen müssen bereits am Freitagabend wieder in der 2. Bundesliga gegen Erzgebirge Aue antreten.

Löwen-Präsident Peter Cassalette teilte unserer Redaktion zudem mit, er habe Andrade in der Kabine angetroffen und der Brasilianer habe auf die Frage nach seinem Befinden geantwortet: „No Problem (Kein Problem“. Allerdings müsse natürlich immer noch die Untersuchung abgewartet werden.

Zweimal die fünf! Bilder und Noten zum Elfer-Krimi der Löwen

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“

Kommentare