Junger Coach mit Champions-League-Erfahrung

1860-Trainersuche: Er ist einer der Top-Kandidaten

+
Nenad Bjelica.

München - Die Löwen-Trainersuche konzentriert sich inzwischen auf wenige Top-Kandidaten. Die tz enthüllt einen davon, der den Kontakt zu 1860 auch bestätigt.

In dieser Woche noch will der TSV 1860 den Namen seines neuen Trainers bekanntgeben, und es deutet einiges darauf hin, dass der Mann, der künftig an der Grünwalder Straße das Kommando schwingt, Nenad Bjelica heißt. Ein 42-jähriger Kroate, der vor knapp einem Jahr Austria Wien erstmals in der Vereinsgeschichte in die Gruppenphase der Champions League geführt hat. Die tz weiß, dass sich Bjelica vor einigen Wochen mit Löwen-Sportdirektor Gerhard Poschner und Aufsichtsrat Noor Basha zu Gesprächen getroffen hat und dass seitdem der Kontakt zu seinem Berater aufrechtgehalten wird. Seit vergangener Woche befindet sich Bjelica unter den letzten drei Kandidaten, die für den TSV 1860 infrage kommen. Bjelica selbst dementierte am Montag auf Anfrage der tz die Kontakte zum TSV 1860 nicht.

Gerhard Poschner wollte sich zu Namen in der Trainerfrage am Montag noch nicht äußern, verriet aber immerhin: „Er spricht deutsch, und ich will nicht ausschließen, dass es sich um einen Ausländer handeln kann.“

Passt auf Bjelica, der einst in der Bundesliga 65 Spiele für den 1. FC Kaiserslautern bestritt (fünf Tore) und neun Länderspiele für die kroatische Nationalelf aufweisen kann. Als Trainer war der ehemalige Mittelfeldspieler, der auch bei spanischen Klubs unter Vertrag stand, bisher nur in Österreich tätig. Einen Namen machte er sich vor allem, als er in absoluter Lorant-Manier den Kärntner Provinzklub Wolfsberger AC von der Dritten in die Erste Liga beförderte und dort nur knapp an einem internationalen Platz scheiterte.

1860-Trainer-Kandidat Nenad Bjelica: Bilder seiner Karriere

1860-Trainer-Kandidat Bjelica: Bilder seiner Karriere

Dann kam der Ruf der Austria, wo er die Nachfolge des jetzigen Kölner Erfolgstrainers Peter Stöger antrat und mit den Wienern den Einzug in die Champions League schaffte. Unter dieser Doppelbelastung litt aber das Tagesgeschäft in der Meisterschaft, die Austria hielt oben nicht mehr mit, und Bjelica wurde im Februar entlassen. Sein Vertrag endete zum Saisonschluss, er wäre also frei für ein Engagement bei den Löwen.

Bei denen sucht voraussichtlich Ersatztorhüter Vitus Eicher für ein Jahr das Weite. Poschner: „Ich habe mit Vitus gesprochen, wir sind beide der Meinung, dass es Sinn macht, sich für ein Jahr ausleihen zu lassen, damit er Spielpraxis bekommt. Vorher wollen wir seinen Vertrag allerdings noch verlängern.“ Als Ersatz ist der Bielefelder Stefan Ortega im Gespräch. Poschner: „Er ist einer von mehreren Torhütern auf unserer Liste.“

tz

18 Dinge über 1860, die Sie noch nicht wussten

18 Dinge über 1860, die Sie noch nicht wussten

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

1860-Test gegen Dortmund im Grünwalder Stadion
1860-Test gegen Dortmund im Grünwalder Stadion
Verteidiger vom Schweizer Meister im Visier der Löwen
Verteidiger vom Schweizer Meister im Visier der Löwen
Auf eBay: Angebliches Meister-Trikot für Mega-Preis zu haben
Auf eBay: Angebliches Meister-Trikot für Mega-Preis zu haben
Testspiel-Kracher für die Löwen gegen den BVB
Testspiel-Kracher für die Löwen gegen den BVB

Kommentare