Einschwören auf die Saison

Nach Absage wegen Amoklauf: Neuer Termin für Löwen-Fanfest

+
Fanfest beim TSV 1860 Muenchen

München - Am Sonntag sollte gemeinsam gefeiert werden. Doch der Amoklauf änderte alles. Nun soll der nächste Termin Fans und Spieler auf die neue Saison einschwören.

Nach Feiern war nur wenigen am vergangenen Wochenende zu Mute. Der Amoklauf vor und im Olympia-Einkaufszentrum steckte allen noch in den Gliedern. Der TSV 1860 München sagte daher auch sein Fanfest am Sonntag, 24. Juli, ab. Jetzt steht aber der Nachholtermin fest.

"Der TSV 1860 München lädt alle Sechzger – Groß und Klein, aus Nah und Fern – am kommenden Sonntag, 31. Juli 2016, zum Löwen-Fanfest ans Trainingsgelände in der Grünwalder Straße 114 ein", ließ der Verein mitteilen. "Aus Respekt gegenüber den Opfern, ihren Angehörigen und allen Beteiligten hatte der TSV 1860 München den ursprünglichen Termin abgesagt. Auch wenn all die schrecklichen Eindrücke immer noch präsent sind, haben wir uns dazu entschlossen, das Löwen-Fanfest am kommenden Sonntag nachzuholen", heißt es.

Schweigeminute und Autogrammstunde

Um 11 Uhr geht's los. Cheftrainer Kosta Runjaic und sein Team werden da sein und sich extra viel Zeit nehmen für die enge Fanbindung. „Es ist nicht nur für mich als Trainer wichtig, sondern für die ganze Mannschaft, dass wir kurz vor dem Saisonstart nochmals zusammenkommen“, sagt Runjaic, der sich wünscht, dass der „gemeinsame Nachmittag zusätzliche Motivation entfacht und wir noch enger mit unseren Fans zusammenrücken“. 

Der Fantag wird etwas anders als normal ablaufen: Die Löwen-Familie wird in einer Schweigeminute den Opfern des Amoklaufs gedenken. Ansonsten soll das weiß-blaue Lebensgefühl im Mittelpunkt stehen: Der 1860-Cheftrainer bittet zunächst zum Showtraining. Im Anschluss daran wird Kult-Stadionsprecher Stefan Schneider die neue Mannschaft auf der Bühne vorstellen, ehe es auf die Autogrammmeile geht. 

Eine Woche später geht’s für die Sechzger zum ersten Punktspiel nach Fürth. 

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

mke

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“

Kommentare