Sportchef soll in 1860-Geschäftsführung aufrücken

Bericht: Eichin wird Nachfolger von Rejek

+
Thomas Eichin (2.v.l., daneben Cheftrainer Kosta Runjaic) soll der Nachfolger von Markus Rejek (r.) werden.

München - Am Dienstag verabschiedete sich Geschäftsführer Markus Rejek von den Mitarbeitern des TSV 1860, sein Nachfolger steht offiziell noch nicht fest. Doch es soll wohl Thomas Eichin werden.

Das „Köpfe-Rollen“ beim TSV 1860 geht weiter. Geschäftsführer Markus Rejek wurde am Dienstag freigestellt. Entsprechende Gerüchte gab es schon länger. In den nächsten Wochen will der Zweitligist dessen Nachfolger vorstellen – laut Präsident Peter Cassalette „einen hochkarätigen Mann“.

Nach Informationen des Kicker soll dieser Hochkaräter kein externe, sondern eine interne Lösung sein. Thomas Eichin, der neue Sportchef und Nachfolger von Oliver Kreuzer, soll den Part des Geschäftsführers übernehmen und somit zum neuen starken Mann bei 1860 werden.

Gefunden wurde bereits der Nachfolger von Kaderplaner Carlos Leal: Peer Jaekel sein Name. Der 34-Jährige arbeitete bis vor zwei Jahren als Scout, Videoanalyst und Co-Trainer bei Werder Bremen, zuletzt war er einer von vier Kaderplanern beim VfB Stuttgart.

fw/mm

auch interessant

Meistgelesen

1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
Nach Eichin-Entlassung: Was Ismaik besonders sauer machte
Nach Eichin-Entlassung: Was Ismaik besonders sauer machte
Neuer Job? Runjaic bei zwei Vereinen im Gespräch
Neuer Job? Runjaic bei zwei Vereinen im Gespräch
Maurer: „Medienboykott bringt 1860 nicht nach vorne“
Maurer: „Medienboykott bringt 1860 nicht nach vorne“

Kommentare