Er ist angeblich Ismaiks Wunschtrainer für Sechzig

Van Marwijk und Cassalette äußern sich zu den Gerüchten

+
Bert Van Marwijk hat kein Interesse daran, seinen Job zu wechseln.

München - Bert van Marwijk soll der Wunschtrainer von 1860-Investor Hasan Ismaik sein. Doch was ist dran an dem Gerücht? Jetzt bezieht der Holländer selbst Stellung  dazu.

Dieses Gerücht kam überraschend: Nachdem in den vergangenen Tagen vor allem Mirko Slomka und Franco Foda als neue Trainer beim TSV 1860 gehandelt wurden, tauchte am Montag plötzlich ein ganz anderer Name auf. Bert van Marwijk soll einem Bericht zufolge der Wunschkandidat von Löwen-Investor Hasan Ismaik sein. Doch ist das realistisch?

Jetzt meldete sich der 64-Jährige selbst zu Wort - und verwies diese Spekulationen ins Reich der Fabel. "Kein Verein ist im Moment ein Thema für mich, also auch 1860 nicht", sagte er zu Sport1. "Ich denke gar nicht nach über einen neuen Klub. Es hat keinen Zweck, über einen anderen Verein zu reden." Van Marwijk ist aktuell Nationaltrainer von Saudi-Arabien, hat seinen Vertrag vor Kurzem erst verlängert.

Und auch Löwen-Präsident Peter Cassalette zeigte sich eher amüsiert über die Spekulationen. „Das ist völlig abwegig. Ich habe den Namen im Internet gelesen. Zum ersten Mal seit Jahren", sagte er auf Nachfrage der tz und fügt lächelnd hinzu: "Wenn da bei uns irgendwas im Gespräch wäre, dann hätte ich das mitbekommen.“

Doch woher kamen diese Gerüchte dann? Wahrscheinlich wegen der gemeinsamen HSV-Vergangenheit von van Marwijk und 1860-Sportchef Oliver Kreuzer. "Ich hatte mit Kreuzer seit unserer gemeinsamen Zeit in Hamburg keinen Kontakt mehr", beteuert der Trainer dagegen, der noch einmal mit Nachdruck klarstellt, dass er "gar kein Interesse" habe, etwas anders zu machen.

Bilder: Die Trainer des TSV 1860 seit 1992

auch interessant

Meistgelesen

Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Heinrich heute: Der jordanische Mühlhiasl
Heinrich heute: Der jordanische Mühlhiasl
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Nach Medienbericht: Dieser Portugiese wird nicht 1860-Trainer
Nach Medienbericht: Dieser Portugiese wird nicht 1860-Trainer

Kommentare