Löwen empfangen Rosenheim zum 1860-Duell

Bierofka hofft auf Verstärkungen von den Profis

+
Daniel Bierofka könnte einige Verstärkungen aus dem 33-Mann-Kader der Profis gebrauchen.

TSV 1860 München II - Die kleinen Löwen erwarten am Dienstagabend Aufsteiger TSV 1860 Rosenheim.

Daniel Bierofka redet vor der Partie gegen Aufsteiger 1860 Rosenheim auf der Löwen-Website nicht lange um den heißen Brei herum. "Gegen solche Gegner musst du einfach punkten", nimmt der Reserve-Coach seine Mannschaft in die Pflicht. "Das sind die schwierigsten Spiele. Die, in denen sich entscheidet, wo du am Ende steht, ob vorne oder im Mittelfeld." Offensiv ist der ehemalige Mittelfeldspieler mit dem Auftritten seiner Mannschaft bisher zufrieden. In der Abwehr fordert Bierofka hingegen eine Steigerung: "Es gilt, 90 Minuten konsequent zu verteidigen und auch mal zu Null spielen."

Die Gäste haben nach einem knackigen Auftaktprogramm gegen Unterhaching, Ingolstadt II und Bayreuth bisher einen Zähler auf der Habenseite. Bei der Partie gegen den Tabellenführer Haching konnte sich Bierofka ein Bild des kommenden Gegners machen: "Rosenheim hat gegen Unterhaching sehr gut gespielt, sie vor Probleme gestellt. Mit Marinkovic und Majdancevic habe sie gute Kicker", warnt der 37-Jährige seine Mannschaft. 

Nicht mit dabei sein wird Moritz Heinrich, der mit einem Doppelpack im letzten Spiel gegen Bayern Hof die Weichen für einen Löwen-Sieg gestellt hat. Er holte sich nach 68 Minuten die Ampelkarte ab und muss pausieren. Dafür könnte Christian Köppel wieder eine Option sein. Der Defensivspieler ist nach einer Kreuzbandzerrung am Montag wieder ins Training eingestiegen und sitzt möglicherweise auf der Bank des TSV 1860 II. Auch Nono Koussou ist laut Biero "auf einem guten Weg, ihm fehlen aber noch zwei bis drei Wochen Vorbereitung." Der 24-Jährige kam im letzten Spiel gegen Hof immerhin zu seinem ersten Saisoneinsatz als Joker.

Nach dem der Kader der Profis in den letzten Tagen und Wochen massiv aufgerüstet wurde, kann die Reserve auf Unterstützung aus der ersten Mannschaft hoffen. "Vielleicht kommt wieder jemand runter", zeigt sich Bierofka mit Blick auf die Strapazen der englischen Woche optimistisch. Kandidaten könnten Sertan Yegenoglu, Florian Neuhaus und Nicholas Helmbrecht sein.

Überangebot im Profi-Kader: Diese Spieler könnten die kleinen Löwen verstärken.

Den Vorbericht aus Sicht des TSV 1860 Rosenheim gibt's hier.

 

 

 

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Nach Medienbericht: Dieser Portugiese wird nicht 1860-Trainer
Nach Medienbericht: Dieser Portugiese wird nicht 1860-Trainer
1860 vs Dresden: Polizei im Dauereinsatz
1860 vs Dresden: Polizei im Dauereinsatz
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
So hat Bierofka die Löwen wieder aufgeweckt
So hat Bierofka die Löwen wieder aufgeweckt

Kommentare