Kleine Löwen gehen nach 1:0-Führung baden

Bierofka nach Niederlage sauer auf sein Team

+
Daniel Bierofka hatte am Samstagnachmittag nicht viel zu lachen.

TSV 1860 München II - Die kleinen Löwen haben ihre erste Heimniederlage kassiert. Trainer Daniel Bierofka schmeckte die 1:4-Pleite überhaupt nicht.

"Ich habe den Jungs gesagt, dass das Spiel gegen Nürnberg in der Defensive entschieden wird", ärgert sich Bierofka auf der vereinseigenen Website. "Leider habe ich es nicht geschafft, ihnen das einzuimpfen."

Die Anfangsphase dürfte noch nach dem Geschmack des 37-Jährigen gewesen sein. Nachdem Vitus Eicher die erste Möglichkeit des Spiels gegen Ex-Löwe Ivan Knezevic (4.) vereitelt hatte, vergab Jimmy Marton den ersten Hochkaräter für die Heimelf (9.). Neun Minuten später machte es der 21-Jährige besser und traf zur Führung. Nach starker Vorarbeit von Neuhaus, Helmbrecht und Bachschmid muss Marton nur noch zum 1:0 ins leere Tor einschieben.

Dann berappelten sich die Gäste und kamen zu guten Möglichkeiten. Sabri wirbelte ein ums andere Mal die Abwehr durcheinander, ehe Dominic Baumann in der 33. Minute per Kopf das 1:1 für die "Glubberer" erzielte. 180 Sekunden später hatten die Nürnberger dann das Spiel gedreht. Dennis Lippert parkte den Ball aus acht Metern zum 2:1-Pausenstand im langen Eck des Löwen-Kastens.

Acht Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte der agile Sabiri mit einem Distanzkracher aus 22 Metern auf 3:1 für die Gäste. Im Gegenzug hätte Felix Bachschmid beinahe auf 2:3 verkürzt, doch sein Schuss prallte gegen den Querbalken.

In der 68. Minute war György Hursan im Pech. Sein Kopfball wurde von Jonas Hoffmann in höchster Not vor der Torlinie geklärt. In der Nachspielzeit kassierten die Löwen dann sogar noch den vierten Gegentreffer. Joker Maximilian Krauß sorgte für den 4:1-Endstand.

Trotz der Enttäuschung rang Bierofka der Pleite auch etwas Positives ab: "Vielleicht war es wichtig, dass wir heute mal wieder einen auf den Deckel bekommen haben."

TSV 1860 München II - 1. FC Nürnberg II 1:4

TSV 1860 II: Eicher - Weeger, Hursan, Kokocinski (65., Pongracic), Koussou - Neuhaus (65., Fuchs), Genkinger, Seferings - Helmbrecht, Bachschmid, Marton.

1. FC Nürnberg II: Castellucci - Knipfer, Lippert, Eder, Jannes Hoffmann, Baumann, Sabiri, Jonas Hofmann (69. Ott), Carls, Knezevic (88. Krauß), Hercher (78. Feil)

Tore: 1:0 Marton (18.), 1:1 Baumann (33.), 1:2 Lippert (36.), 1:3 Sabiri (53.), 1:4 Krauß (90.).

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
1860-Ticker: Eichin weg, Gerges weg - wer kommt jetzt?
1860-Ticker: Eichin weg, Gerges weg - wer kommt jetzt?
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Löwen-Geschäftsführer Gerges hat angeblich hingeworfen
Löwen-Geschäftsführer Gerges hat angeblich hingeworfen

Kommentare