Unangenehmes Los für 1860

DFB-Pokal: Die Löwen müssen zum Pokalschreck

+
Sascha Mölders vom TSV 1860 München.

München - Erst im Elfmeterschießen haben die Löwen am Dienstag das Achtelfinale im DFB-Pokal erreicht. Und der nächste Gegner für den TSV 1860 München steht jetzt auch fest.

An Spannung war das Dienstagsspiel der Löwen wohl kaum zu überbieten. Auch nach 120. Minuten konnten weder der TSV noch die Würzburger ein Tor erzielen. Erst im Elfmeterschießen konnte sich die Elf von Kosta Runjaic durchsetzen. Im Achtelfinale treffen die Münchner nun auswärts auf die Sportfreunde Lotte. Die Achtelfinal-Partien finden nächstes Jahr am 07. und 08. Februar statt.

Lotte-Trainer Ismail Atalan zeigte sich bei der Auslosung kämpferisch: „Wer gegen Leverkusen gewinnen kann, der kann auch gegen 1860 gewinnen.“ Auf die Frage, ob er zufrieden sei, meinte er nur: „Müssen wir ja. Wir können es sowieso nicht mehr ändern. Aber es ist ein schönes Los und ein Traditionsverein.“

Auch die Löwen freuen sich darauf, gegen den „Pokalschreck“ anzutreten:

auch interessant

Meistgelesen

1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
1860 vs Dresden: Polizei im Dauereinsatz
1860 vs Dresden: Polizei im Dauereinsatz
So hat Bierofka die Löwen wieder aufgeweckt
So hat Bierofka die Löwen wieder aufgeweckt
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans

Kommentare