Er hat es im Blut

Ex-Löwen-Trainer Fröhling rettet auch Wehen

München / Wiesbaden - Torsten Fröhling hat nach dem TSV 1860 München vor einem Jahr nun auch den SV Wehen-Wiesbaden vor dem Abstieg gerettet.

Torsten Fröhling kann es einfach, er hat das Retter-Gen offenbar im Blut. Der ehemalige Trainer des TSV 1860 rettete am Samstag den SV Wehen-Wiesbaden vor dem Sturz in die Regionalliga, den er erst acht Spieltage vor Schluss auf dem vorletzten Tabellenplatz stehend übernommen hatte. Es war ein dramatisches Finale, das erst in der Nachspielzeit entschieden wurde. Damit kennt sich Fröhling ja aus: 2015 brauchte er mit Sechzig die Relegation und darin die Nachspielzeit, um die Blauen zu retten.

Torsten Fröhling.

Absteigen aus der 3. Fußball-Liga müssen andere: Die ehemaligen Bundesligisten FC Energie Cottbus und Stuttgarter Kickers. Die Lausitzer, die zwischen 1997 und 2014 entweder in der 1. oder 2. Bundesliga spielten, verloren am Samstag zu Hause gegen den FSV Mainz 05 II mit 2:3 (0:0) und müssen damit im Jahr des 50. Vereinsjubiläums den Gang in die Viertklassigkeit antreten. Die Schwaben, in den 80er-Jahren in der Elitelige, verloren trotz Heimvorteils mit 0:1 (0:0) gegen den Chemnitzer FC und spielen im kommenden Jahr ebenfalls nur noch in der Regionalliga.

Die Cottbuser schienen nach einem 0:1-Rückstand durch zwei Tore von Kapitän Richard Sukuta-Pasu gerettet zu sein. Aber innerhalb von zwei Minuten verspielten Energie kurz vor dem Schlusspfiff alles. Wie und mit welchem Personal der Neuanfang in der Regionalliga gelingen soll, ist ungewiss. Aus dem aktuellen Team haben fast alle Spieler nur Drittliga-Verträge.

Die Stuttgarter Kickers sind in der Endabrechnung zwar punktgleich mit dem SV Wehen Wiesbaden und Werder Bremen II. Aber Wehen hat dank des 3:1 (1:0) gegen den zuvor bereits als Absteiger feststehenden VfB Stuttgart II die um ein Tor bessere Tordifferenz und bleibt drittklassig. Bremen, das 2:1 (2:0) beim VfR Aalen gewann, war sogar torgleich mit den Kickers, bleibt aber aufgrund von vier mehr erzielten Treffern in der Liga.

dpa mit fw

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Vorrunde für Boenisch beendet
Vorrunde für Boenisch beendet
1860 verliert - Bochums Siegtor ging Handspiel voraus
1860 verliert - Bochums Siegtor ging Handspiel voraus
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt

Kommentare