1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Exklusiv: Wird er der zweite Löwen-Japaner?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Armin Linder

Kommentare

null
Interessanter junger Japaner: Hideki Ishige (19). © dpa

München - Yuya Osako feierte seinen Pflichtspiel-Einstand beim TSV 1860 mit einem Treffer. Er könnte bald Gesellschaft durch einen Landsmann bekommen.

Was für ein Einstand! Gleich im ersten Pflichtspiel für die Löwen gelang Yuya Osako (23) ein Treffer. Nach einem Schuss von Moritz Stoppelkamp ließ Düsseldorfs Keeper Fabian Giefer den Ball prallen, Osako zeigte sich hellwach, umkurvte wendig den Torwart und schoss aus der Drehung ein. Der Treffer reichte zwar am Ende nur zum 1:1-Remis - und in Sachen Durchsetzungsvermögen und Einsatzdosierung hatte Osako absolut noch Luft nach oben. Doch bei den Fans weckt der Tor-Japaner die Hoffnung, dass die Löwen einen guten Griff getan haben.

Jetzt erfuhr unsere Onlineredaktion exklusiv: Im Winter war noch ein zweiter Japaner im Gespräch! Die Löwen haben sich mit Hideki Ishige beschäftigt. Der 19-Jährige spielt in der J-League bei Shimizu S-Pulse - ein wendiger, nur 1,68 Meter kleiner Nachwuchsspieler. Ishige kann im offensiven Mittelfeld sowohl zentral wie auch auf beiden Flügeln spielen. Neben zwei Länderspielen für die japanische U21 stehen auch mehrere Titel auf seinem Konto: Er wurde 2011 zum besten Nachwuchsfußballer Asiens gewählt und gewann im Folgejahr den "J. League New Hero Award". Sogar Manchester City wurde schon ein Interesse nachgesagt.

Im Winter war Ishige einer von mehreren Kandidaten fürs offensive Mittelfeld bei den Löwen. Am Ende ist der Transfer gescheitert - auch weil Ishige noch bis 2015 bei Shimizu unter Vertrag steht und zu teuer geworden wäre. Die Löwen haben stattdessen Andreas Ludwig (23) aus Hoffenheim verpflichtet, eine günstigere, aber aussichtsreiche Alternative, die keine Eingewöhnung benötigt.

Löwen-Stars privat - mit vielen neuen Bildern

Doch die Löwen haben Ishige auf dem Zettel behalten. Er könnte für einen Sommer-Transfer nach München wieder ein Thema sein - was von verschiedenen Faktoren abhängt: Wie zeigt sich Ishige in den nächsten Monaten? Wie begehrt ist er bei Top-Klubs? Wie entwickelt sich die finanzielle, wie die sportliche Situation der Löwen? Sammelt der Verein positive Erfahrungen mit Osako?

Dass die Sechziger auf einem neuen Markt plötzlich hochinteressant geworden sind und viele Japaner in der Allianz Arena mit Osako-Trikot gesichtet wurden, dürften die Verantwortlichen mit Wohlwollen vernommen haben. Ein zweiter J-Star würde dem Hype sicherlich nicht schaden ...

Armin Linder

Auch interessant

Kommentare