Nach dem geplatzten Taarabt-Wechsel

Nationalspieler kommt zu 1860 - Medizincheck absolviert

+
Filip Stojkovic (l.) im Zweikampf mit Amin Younes beim U21-Länderspiel Serbien gegen Deutschland.

Bad Waltersdorf - Der TSV 1860 steht unmittelbar vor der Verpflichtung eines frisch gebackenen Nationalspielers. Der Verteidiger absolvierte bereits den Medizincheck in München.

Kommt noch ein Spieler während des Trainingslagers zum TSV 1860? Oder folgen weitere Neuzugänge erst in der kommenden Woche, wenn die Löwen wieder in München weilen? Diese Frage stellen sich die weißblauen Fans - und das nicht erst seit dem geplatzten Wechsel von Adel Taarabt, der am Donnerstag erst im Teamhotel auftauchte, dann aber doch nicht verpflichtet wurde.

Die Antwort lautet: Ja. Denn 1860 steht vor der Verpflichtung eines neuen Abwehrspielers, das erfuhr der Münchner Merkur aus sicherer Quelle. Sein Name: Filip Stojkovic. Zuvor hatten mehrere serbische Medien bereits über einen Transfer spekuliert Der 23-Jährige spielt derzeit für den FK Cukaricki in Serbiens erster Liga und ist auch Kapitän der Mannschaft. Als Ablösesumme für den Außenverteidiger, dessen Vertrag noch bis 2017 läuft, stehen 600.000 Euro im Raum.

Stojkovic absolvierte am Freitag in München bereits den obligatorischen Medizincheck. Eine negative Überraschung ist nicht zu erwarten, sodass der Wechsel als perfekt angesehen werden kann. An diesem Samstag soll er dann zu seinen neuen Mannschaftsgefährten ins Trainingslager nach Bad Waltersdorf kommen.

Die Verpflichtung des Außenverteidigers, der auf beiden Seiten einsetzbar ist, ist für den TSV 1860 von großer Bedeutung. Gary Kagelmacher (zu Maccabi Haifa) und Vladimir Kovac (zum SV Wehen-Wiesbaden) haben bekanntlich den Verein verlassen - und so haben die Löwen mit Marnon Busch und Maximilian Wittek nur noch zwei Außenverteidiger in ihren Reihen.

Stojkovic debütierte erst im Mai für die A-Nationalmannschaft Montenegros - und spielte dort gemeinsam mit 1860-Stürmer Stefan Mugosa. Zuvor kickte er für die Jugend-Nationalmannschaften Serbiens. Sein Marktwert liegt laut transfermarkt.de aktuell bei rund 1,5 Millionen Euro.

Bilder: Hanteln und Seile statt Fußbälle für die Löwen

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Ismaik: Neuer Trainer steht fest - das passiert mit Bierofka
Ismaik: Neuer Trainer steht fest - das passiert mit Bierofka
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans

Kommentare