Am Montag geht es gegen Nürnberg

Löwen sagen Abend-Training am Donnerstag ab

+
Kosta Runjaic bittet seine Löwen erst am Donnerstagabend im Kollektiv zu Training.

München - Zur Vorbereitung auf das Derby am Montag beim 1. FC Nürnberg wollte der TSV 1860 seine Übungseinheit auf den Abend verlegen. Doch diese fällt nun aus.

Es ist das Topspiel des vierten Spieltages in der 2. Bundesliga - und dementsprechend findet das bayerisch-fränkische Derby zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem TSV 1860 München am kommenden Montagabend unter Flutlicht statt.

Für eine optimale Vorbereitung auf das Duell mit dem Club, der am vergangenen Spieltag eine empfindliche 1:6-Klatsche in Braunschweig kassierte, plante der TSV 1860 sein Training am Donnerstag auf den Abend zu verlegen. Trainingsbeginn sollte um 19.30 Uhr sein. Doch am Nachmittag wurde die Einheit abgesagt.

Am Vormittagstraining nahmen nur die Rekonvaleszenten und die Länderspiel-Rückkehrer teil.

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“

Kommentare