Löwen verspielen den wichtigen 14. Platz

Ticker: 1860 verliert - Frankfurt steigt trotzdem ab

+

Frankfurt - Der schon gerettete TSV 1860 verliert beim FSV Frankfurt - doch die Hessen mit Ex-Löwen-Trainer Falko Götz steigen trotzdem ab. Der Spielverlauf im Ticker zum Nachlesen.

FSV Frankfurt - TSV 1860 München   2:1 (0:0)

Frankfurt: 1 Weis - 15 Huber (69. Awoniyi), 27 Gugganig, 25 Ballas, 3 Haji Safi (57. Engels) - 5 Konrad, 7 Kruska - 38 Pires, 26 Epstein (76. Dedic) - 10 Halimi - 9 Kapllani.
TSV 1860: 1 Eicher - 25 Kagelmacher, 26 Schindler, 8 Rodnei, 3 Wittek - 10 Liendl (68. Karger), 4 Bülow, 11 Adlung - 33 Aycicek, 19 Okotie (57. Mölders), 20 Rama (76. Degenek).
Tore: 0:1 Rama (48.), 1:1 Kapllani (56, FE), 2:1 Kapllani (88., FE)

FSV Frankfurt - TSV 1860 München: Das Spiel im Ticker

+++ Wir verabschieden uns mit unserem Spielbericht zu diesem Spiel von der Saison 2015/2016 der Münchner Löwen!

+++ Die Entscheidungen sind gefallen - und Frankfurt steigt trotz des Sieges ab! So sieht die Schlusstabelle im Tabellenkeller aus.

FSV Frankfurt

-

1860 München

2:1 (0:0)

SC Paderborn

-

1. FC Nürnberg

0:1 (0:0)

Eintracht Braunschweig

-

Fortuna Düsseldorf

0:2 (0:0)

MSV Duisburg

-

RB Leipzig

1:0 (0:0)

Abschlusstabelle der 2. Bundesliga 2015/2016

Platz

Team

Sp.

S

U

N

Tore

Diff.

Pkt.

14.

Fortuna Düsseldorf

34

8

17

32:47

-15

35

15.

TSV 1860 München

34

8

10

16

32:46

-14

34

16.

MSV Duisburg

34

7

11

16

31:54

-22

32

17.

FSV Frankfurt

34

8

18

33:59

-26

32

18.

SC Paderborn 07

34

6

10

18

28:55

-27

28

Schluss in Frankfurt! Sechzig verliert in Frankfurt und verspielt damit auch den so wichtigen 14. Tabellenplatz an Fortuna Düsseldorf! Das heißt, Sechzig ist im DFB-Pokal 2016/2017 im Amateurtopf.

90. Minute+2: Freistoß für die Gastgeber auf Höhe der Mittellinie.

90. Minute+1: Aycicek versucht es mit einem Schuss, direkt in die Arme von Weis.

90. Minute: Und jetzt verteidigt Frankfurt mit Mann und Maus, das ist klar! Sechzig kommt noch einmal ...

89. Minute: Der SC Paderborn ist so gut wie abgestiegen, Nürnberg führt dort mit 1:0.

88. Minute: TOR FÜR FRANKFURT! Kapllani trifft zum 2:1 - aber es reicht aktuell nicht zum Klassenerhalt und nicht zur Relegation.

87. Minute: Schon wieder Elfmeter für Frankfurt! Das gibt es doch nicht! Kagelmacher tritt Dedic in die Hacken, sieht zudm dafür die gelbe Karte!

85. Minute: Das muss das 2:1 für Sechzig sein! Gary Kagelmacher vergibt die Riesenchance!

84. Minute: 2:0 für Düsseldorf in Braunschweig, das dürfte deren Rettung sein! Duisburg aktuell in der Relegation, Paderborn und Frankfurt abgestiegen.

84. Minute: Noch einmal Freistoß für Frankfurt, Rodnei räumt gerade alles ab.

82. Minute: Schindler blockt einen Schuss im Strafraum, hier brennt die Hütte jetzt!

81. Minute: Platzverweis für Wittek! Er sieht nach einem dummen Foul die Gelb-rote Karte.

80. Minute: Dedic mit der Riesenchance! Er läuft fast alleine auf Eicher zu und anstatt draufzuhalten lupft er den Ball - und das zu lässig! Kagelmacher köpft ihn auch noch weg.

80. Minute: Das erste Mal seit langer Zeit mal Entlastung durch die Löwen, doch der Konter ist zu Ende, bevor er richtig begonnen hat.

77. Minute: Und jetzt führt auch Duisburg mit 1:0 gegen RB Leipzig, damit wäre der FSV Frankfurt definitiv abgestiegen!

76. Minute: Letzter Wechsel beim FSV, für Eppstein kommt Dedic. Totale Offensive jetzt! Und auch 1860 wechselt, es kommt Degenek für Rama.

76. Minute: Düsseldorf führt 1:0 in Braunschweig! Damit ginge es nur noch um die Relegation im Tabellenkeller, die Fortuna wäre fix gerettet!

74. Minute: Eckball Frankfurt, keine Gefahr für Sechzig.

73. Minute: Die Schlussphase läuft und Frankfurt wirft langsam aber sicher alles nach vorne. Gelbe Karte für Wittek, Freistoß FSV von der rechten Außenbahn.

69. Minute: Wechsel beim FSV, für Huber kommt Awoniyi.

68. Minute: Wechsel bei den Löwen, für Michael Liendl kommt jetzt Nico Karger.

67. Minute: Mölderinho! Michael Liendl schlägt einen Freistoß hoch in den Strafraum und Mölders versucht den Seitfallzieher! Spektakulär, aber er trifft den Ball nicht richtig.

66. Minute: Was für eine Parade von Weis! Wieder ist es Rama, der nach einem feinen Zuspiel von Adlung vor ihm auftaucht, doch diesmal reagiert er richtig stark und wehr ab.

64. Minute: Sechzig macht das aber nicht schlecht in dieser Phase, beruhigt das Spiel - und wird wieder gefährlicher.

62. Minute: Engels sieht die gelbe Karte nach einem Foul an Rodnei - und das nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung.

60. Minute: Ohne Worte ...

59. Minute: Der Ausgleich geht in Ordnung, da der FSV in der ersten Hälfte deutlich besser war als die Löwen. Und mit dem 1:1 hat der FSV wieder Chancen auf die Relegation - braucht aber Schützenhilfe von RB Leipzig in Duisburg.

57. Minute: Gleich zei Wechsel finden nun statt. Bei 1860 kommt Sascha Mölders für Rubin Okotie. Bei Frankfurt kommt Engels für Haji Safi.

56. Minute: TOR FÜR FRANKFURT! Edmond Kapllani verwandelt sicher, schickt Eicher in die falsche Ecke - 1:1!

55. Minute: Elfmeter für Frankfurt! Schindler bringt Pires zu Fall, leider eine klare Sache.

53. Minute: Halimi zieht aus etwa 22 Metern ab - weit vorbei.

52. Minute: Kapllani steht bei seinem Torschussversuch kurz vor der Torlinie im Abseits, Glück für Sechzig!

49. Minute: Das heißt jetzt, dass der FSV Frankfurt definitiv abgestiegen wäre, sollte es bei diesem Spielstand bleiben. Und im Löwen-Block raucht es schon wieder ...

48. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR SECHZIG! Valdet Rama macht das 1:0 für die Löwen - aber was war das für ein Fehler von FSV-Keeper Weis?! Rama schießt auf Höhe der Grundlinie, der Ball fliegt aus fast unmöglichem Winkel zwischen Schlussmann und Pfosten hindurch ins Tor.

47. Minute: Puh, Glück für Sechzig! Kruska bekommt den Ball etwa 13 Meter vor dem Tor der Löwen und dann verstolpert er, wird auch noch von einem Münchner gestört.

46. Minute: Weiter geht es hier in Frankfurt!

Sechzig unterliegt Frankfurt - nur einmal Note drei

FSV Frankfurt gegen TSV 1860 torlos zur Pause

+++ Wir blicken auf die Zwischenstände und sehen: Im Abstiegskampf ist kein einziges Tor gefallen. Entsprechend sieht die Tabelle nun folgendermaßen aus:

FSV Frankfurt

-

TSV 1860 München

0:0 (0:0)

SC Paderborn

-

1. FC Nürnberg

0:0 (0:0)

Eintracht Braunschweig

-

Fortuna Düsseldorf

0:0 (0:0)

MSV Duisburg

-

RB Leipzig

0:0 (0:0)

Platz

Team

Sp.

S

U

N

Tore

Diff.

Pkt.

14.

TSV 1860 München

34

8

11

15

31:44

-13

35

15.

Fortuna Düsseldorf

34

8

9

17

30:47

-17

33

16.

MSV Duisburg

34

6

12

16

31:54

-23

30

17.

FSV Frankfurt

34

7

9

18

31:58

-27

30

18.

SC Paderborn 07

34

6

11

17

28:54

-26

29

Halbzeit in Frankfurt! Insgesamt ist das torlose Remis hier für den TSV 1860 etwas glücklich, da der FSV hier mehr vom Spiel und auch mehrere gute Chancen hatte. Trotzdem: Gegen Ende des Abschnitts kamen die Löwen besser ins Spiel.

41. Minute: Die Löwen sind aufgewacht, sind jetzt aktiver und haben etwas mehr Zug nach vorne im Spiel. Wurde auch Zeit ...

39. Minute: Riesenchance für 1860! Wie aus dem Nichts kommt plötzlich eine richtig starke Flanke von Rama in den Sechzehner und dann köpft Kagelmacher freistehend gegen die Laufrichtung von Weis, der knapp noch retten kann - stark!

35. Minute: Oho, da wurde es tatsächlich mal kurz gefährlich im FSV-Strafraum! Aber ein echter Torschuss kam dabei nicht herum. Aber immerhin ... das Hallo-wach-Erlebnis?

34. Minute: Zu ungenau, zu ungefährlich - 1860 ist mit dem Remis gut bedient bisher! Man, Mann, Mann ...

31. Minute: Gelbe Karte für Haji Safi wegen eines taktischen Fouls im Mittelfeld.

30. Minute: Erneut ist Eicher zur Stelle, dann hat 1860 auch noch Glück! Esswein bringt einejn Freistoß in den Sechzehner, Eicher kann den Kopfball von Konrad abwehren! Nach einem missglückten Klärungsversuch senst Gugganig einen Querpass von Kruska aus wenigen Metern weit über das Tor! Sechzig schwimmt gerade!

27. Minute: Der TSV 1860 agiert nach vorne einfach zu ungenau. Wir haben tatsächlich noch keinen einzigen Torschuss der Blauen (die heute in grün spielen) gesehen.

26. Minute: Haji Safi zieht aus 20 Metern ab - kein Problem für Eicher.

23. Minute: Die erste Hälfte der ersten Hälfte ist gespielt - und der beste Löwe ist bisher der 12. Mann. Sagt alles.

20. Minute: Wenigstens ist die Löwen-Defensive bislang auf der Hut und kann alle Hereingaben abfangen. Aber ehrlich gesagt, da muss mehr kommen von den Löwen!

18. Minute: So richtig zwingend ist aber auch der FSV bisher hier nicht unterwegs und so sehen wir hier ein äußerst zerfahrenes Spiel mit vielen Fehlpässen und wenig Struktur.

16. Minute: Kai Bülow muss außerhalb des Spielfeldes behandelt werden. Er blutet etwas am Kopf, aber schlimm ist es nicht.

15. Minute: Nächster Eckball für die Löwen. Vielleicht passiert ja jetzt etwas ... nein, tut er nicht.

13. Minute: In den anderen Stadien, in denen es um den Klassenerhalt geht, ist übrigens ebenfalls noch nicht s passiert.

12. Minute: Es beliebt dabei, der FSV ist die aktivere Mannschaft. Die Löwen reagieren eher, als dass sie selbst agieren.

10. Minute: Die Münchner Fans skandieren "Steht auf, wenn ihr Löwen seid" - und das halbe Stadion von Frankfurt erhebt sich. Wahnsinn!

9. Minute: Das war ein richtig starker Lauf von Maxi Wittek auf der linken Seite, der drei Frankfurter stehen ließ - doch die Flanke ist dann zu ungenau.

7. Minute: Erster Eckball für 1860. Zuvor rollte der erste attraktive Angriff der Sechziger nach vorne. Doch die Hereingabe von Liendl ist zu weit, die Ecke verpufft.

6. Minute: Liebe Löwen, etwas mehr dürft ihr hier schon zeigen. Andere Vereine zählen auf Euch ...

4. Minute: Was für eine Parade von Vitus Eicher! Kruska brachte die Ecke in die Mitte und Konrad köpft wuchtig auf den Kasten. Eicher taucht ab und rettet auf der Linie!

4. Minute: Eine Hereingabe von der rechten Seite klärt Aycicek unfreiwillig zur ersten Ecke der Partie für Frankfurt.

2. Minute: Der FSV ist bemüht das Spielgeschehen in die eigene Hand zu bekommen. Man merkt, für die Frankfurter geht es heute um alles.

1. Minute: Der Ball rollt, die Gastgeber stoßen an und spielen in Richtung 1860-Fans.

FSV Frankfurt - TSV 1860 München: Das passierte vor dem Spiel

+++ Und ein Tornetz muss auch noch geflickt werden - gibt's denn das? Ein Phantom-Tor wollen wir ja hier nicht sehen.

+++ Leider zündeln die Löwen-Fans schon wieder, das muss doch nicht sein! Und es wird wieder teuer für den Verein ... Mehr noch, der Anstoß verzögert sich deswegen!

+++ Die Teams betreten das Spielfeld! Die Löwen spielen komplett in grün, die Gastgeber in schwarzblauen Trikots und weißen Hosen. Der Schiedsrichter ist heute Felix Zwayer.

+++ Zur Erinnerung: Der TSV 1860 ist bereits gerettet, kann nicht mehr absteigen. Mehr noch, mit einem Sieg heute schicken die Löwen den FSV Frankfurt mit Trainer Falko Götz direkt in die 3. Liga. Wir halten Euch auch über den Stand im Tabellenkeller auf dem Laufenden.

+++ Noch nie war der Bornheimer Hang des FSV ausverkauft - heute ist er es! Und das liegt hauptsächlich an den Fans aus München! Heimspiel in Frankfurt, liebe Löwen!

+++ Okay, wir mussten bei diesem Fan-Plakat etwas schumzeln ... aber, liebe FSV-Fans, da entgegnen wir Euch direkt: "50 Jahre Deutscher Meister TSV!" Und jetzt kommt ihr!

+++ Brennt Sechzig hier ein Offensiv-Feuerwerk ab? Das Spielsystem ist erneut ein 4-3-3. Seit drei Spielen haben die Blauen kein Gegentor mehr kassiert, das Torverhältnis lautet 4:0. Kann so weitergehen!

+++ Es könnte zu einem Kuriosum kommen: Nachdem am Samstag gleich drei Mannschaften aus Stuttgart abgestiegen sind (VfB, VfB-Amateure und die Kickers), könnten nun beide Frankfurter Teams in die Relegation müssen (Eintracht und FSV). Voraussetzung dafür: Der FSV muss gegen 1860 punkten - und das wollen wir jetzt eher nicht. Wir wollen einen Löwen-Sieg am Bornheimer Hang!

+++ Rund eine halbe Stunde vor Spielbeginn äußerte sich 1860-Sportchef Oliver Kreuzer zur weiterhin offenen Frage, wer neuer Cheftrainer bei den Löwen wird. Am heißesten gehandelt werden ja Mirko Slomka, Jos Luhukay und Franco Foda. "Es gibt viele Namen, nicht nur die drei genannten", so Kreuzer im Gespräch mit Sky. "Wir sind mit vielen in Gesprächen und hoffen zeitnah, spätestens aber Ende nächster Woche, die Sache festzumachen. Der Trainermarkt ist groß, der Kreis engt sich irgendwann ein." Kreuzer weiß um die hohe Priorität der Entscheidung. "Je früher desto besser" solle sie fallen. "Es laufen viele Verträge aus. Die Spieler wollen auch wissen, wer der neue Trainer wird."

+++ Noch rund 40 Minuten bis zum Anstoß - und der Löwen-Block ist mehr als gut gefüllt! Die gesamte Hintertortribüne gehört den Münchner Fans, dazu kommen zahlreiche Plätze auf den beiden Geraden. Richtig stark!

+++ Vier Änderungen gibt es beim TSV 1860 im Gegensatz zum Sieg über den SC Paderborn vor einer Woche : Neben Virtus Eicher rücken auch Rubin Okotie, der gelbgesperrte Maxi Wittek und überraschenderweise auch Rodnei in die Anfangsformation. Rodnei wird Sechzig höchstwahrscheinlich verlassen..

+++ Erste Informationen erreichen uns zur 1860-Aufstellung! Im Tor wird heute Vitus Eicher stehen. Er erhält den Vorzug vor Stefan Ortega, der ihn in der Winterpause als Nummer eins abgelöst hatte. Zudem steht erstmals Goran Sukalo im Kader der Löwen.

+++ Gegen 14.15 Uhr traf der Mannschaftsbus des FSV Frankfurt am Bornheimer Hang ein, wurde dabei von ... ja ... einigen Fans begrüßt. Für den FSV könnte es fast ein Auswärtsspiel werden, denn wir erwarten über 6000 lautstarke Löwen-Fans im 12.542 Zuschauer fassenden Frankfurter Volksbank Stadion.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom letzten Spiel des TSV 1860 München in der Saison 2015/2016! Die Löwen gastieren beim FSV Frankfurt und könnten die Hessen in die 3. Liga befördern. Anstoß im Frankfurter Volksbank Stadion ist am Sonntag um 15:30 Uhr.

FSV Frankfurt - TSV 1860 München: Vorbericht

Das hatte wohl niemand wirklich erwartet, doch es ist tatsächlich eingetreten. Die Fans des TSV 1860 München können das letzte Saison-Spiel ihrer Löwen ganz entspannt verfolgen, denn Sechzig hat den Klassenerhalt bereits am vorletzten Spieltag perfekt gemacht. Ein nervenaufreibendes Abstiegsfinale wie im vergangenen Jahr in Karlsruhe bleibt den Blauen erspart. Und trotzdem: Das Fußball-Unterhaus blickt auf die Löwen, denn sie können den Abstiegskampf entscheidend beeinflussen. Gewinnt der TSV 1860 beim FSV Frankfurt, müssen die Hessen in die 3. Liga absteigen.

Doch auch der SC Paderborn, der MSV Duisburg und Fortuna Düsseldorf sind abhängig von der Leistung der Löwen in Frankfurt. Auch diese Teams können noch absteigen. Zur besseren Übersicht sehen Sie hier die Tabelle der 2. Bundesliga vor dem 34. Spieltag und die Partien der beteiligten Vereine.

FSV Frankfurt

-

TSV 1860 München

-:- (-:-)

SC Paderborn

-

1. FC Nürnberg

-:- (-:-)

Eintracht Braunschweig

-

Fortuna Düsseldorf

-:- (-:-)

MSV Duisburg

-

RB Leipzig

-:- (-:-)

Platz

Team

Sp.

S

U

N

Tore

Diff.

Pkt.

14.

TSV 1860 München

33

8

10

15

31:44

-13

34

15.

Fortuna Düsseldorf

33

8

8

17

30:47

-17

32

16.

MSV Duisburg

33

6

11

16

31:54

-23

29

17.

FSV Frankfurt

33

7

8

18

31:58

-27

29

18.

SC Paderborn 07

33

6

10

17

28:54

-26

28

Der 16. muss in die Relegation gegen den Drittliga-Dritten FC Würzburger Kickers, der Tabellen-17. und 18. müssen direkt in die 3. Liga absteigen.

Besonders pikant: Auf der Trainerbank des FSV Frankfurt sitzt Falko Götz. Der 54-Jährige trainierte den TSV 1860 vom 12. März 2003 bis zum 17. April 2004. In dieser Zeit stürzten die Löwen in der 1. Liga ab, der Abstieg war nicht mehr vermeidbar. Nicht verwunderlich, dass ein Großteil der rund 7000 nach Frankfurt reisenden Löwen-Fans (!) es gerne sehen würden, wenn Götz durch ihr Team in die 3. Liga befördert wird.

Wir berichten im Live-Ticker vom Spiel des TSV 1860 in Frankfurt und halten Sie auch über die Zwischenstände im Abstiegskampf auf dem Laufenden.

auch interessant

Meistgelesen

1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
Maurer: „Medienboykott bringt 1860 nicht nach vorne“
Maurer: „Medienboykott bringt 1860 nicht nach vorne“
Merkur-Kommentar: DFL auf Tauchstation
Merkur-Kommentar: DFL auf Tauchstation
Wie reagieren die 1860-Sponsoren auf den Medienboykott?
Wie reagieren die 1860-Sponsoren auf den Medienboykott?

Kommentare