tz-Kolumne

Heinrich heute: Biero und der Fahrstuhl zum Schafott

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über Fahrstühle.

Schlechte Nachrichten für alle Fahrstuhlmannschaften: Deutschlands Aufzüge sind in besorgniserregendem Zustand. Das ermittelte der TÜV Rheinland. 61,4 Prozent der Fahrstühle weisen teils erhebliche Mängel auf. Häufig fehlt beispielsweise eine adäquate Beleuchtung (rote Laterne). Bei Fußball-Fahrstühlen kommt noch das Problem dazu, dass die 3. Etage unter der 2. Etage liegt. Das sorgt für Verwirrung. Und diese Meldung beunruhigt auch den TSV 1860, der nun mehr denn je entschlossen ist, den Fahrstuhl zum Schafott erst gar nicht zu besteigen. Denn: Mit solchen schrottreifen Aufzügen kann nicht gewährleistet werden, dass man unfallfrei nach unten kommt. Und wer einmal unten ist, kommt womöglich nie mehr hoch. Aber Löwen-Liftboy Bierofka wird dafür sorgen, dass es nicht abwärts geht. Zur Not müssen die Blauen ein Paternoster beten.

Jörg Heinrich

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
Ismaik macht‘s möglich: Lorant darf wieder ins Stadion
Ismaik macht‘s möglich: Lorant darf wieder ins Stadion

Kommentare