Mit 23 Jahren schon Routinier

Junglöwen bauen auf Koussou

+
Kodjovi Koussou ist bei der Löwen-Reserve als Führungsspieler eingeplant.

TSV 1860 München II - Die Verantwortlichen des TSV 1860 werden nicht müde zu betonen, dass die zweite Mannschaft sich in der kommenden Spielzeit als jüngste U21 aller Zeiten präsentieren soll. "Neuzugang" Kodjovi Koussou passt da nur scheinbar nicht ins Konzept.

In der Spielzeit 2016/2017 wird der Kader des TSV 1860 II ein Durchschnittsalter von 19,5 Jahren haben. Kodjovi "Nono" Koussou gehört da mit seinen 23 Lenzen schon zu den Routiniers.  Gemeinsam mit Michael Kokocinski (31) soll der einzige externe Neuzugang das Team in der kommenden Saison anführen. Wobei die Bezeichnung "Neuzugang" in Bezug auf Koussou relativ zu sehen ist. Der flinke Außenverteidiger wurde in der Jugendabteilung der Giesinger ausgebildet und trug mit Ausnahme der Saison 2014/2015 (Intermezzo beim FC Bayern II) in den vergangenen Jahren stets das Trikot der Münchner Löwen.

"Ich bin froh, dass es mit Nono geklappt hat. Ich sehe ihn als Führungsspieler, obwohl er erst 23 Jahre alt ist. Wir kennen uns, haben gemeinsam trainiert und gespielt. Er wird uns sicher weiterhelfen", wird Trainer Daniel Bierofka auf der Homepage des TSV 1860 zitiert.

Rückkehrer Koussou wird in der Vorbereitung auf elf Akteure aus der letztjährigen U19 treffen, 17 der 21 Kaderspieler wurden an der Grünwalder Straße ausgebildet.

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Sechzig bejubelt den Sieg: „Eine unglaubliche Befreiung“
Sechzig bejubelt den Sieg: „Eine unglaubliche Befreiung“
TSV 1860: Wer ist eigentlich Anthony Power?
TSV 1860: Wer ist eigentlich Anthony Power?
Medien-Boykott: Wir bleiben an der Seite der Löwen-Fans
Medien-Boykott: Wir bleiben an der Seite der Löwen-Fans

Kommentare