Letztes Heimspiel für den TSV

Ticker: Drama, Baby! Sechzig hält die Klasse

+
Mit einem Sieg gegen Paderborn könnten die Löwen den Klassenerhalt fix machen.

München - Es ist geschafft: Der TSV 1860 München hat sich am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt gesichert. Der Ticker zum Nachlesen.

1860 München - SC Paderborn 1:0 (0:0)

TSV 1860: Ortega - Kagelmacher, Schindler, Mauersberger, Degenek (50. Yegenoglu) - Adlung, Bülow, Liendl- Claasen, Mölders (64. Okotie), Rama (70. Aycicek)
Paderborn: Fernandes - Hartherz, Wahl, Sebastian, Narey - Wydra, Bakalorz, Schonlau (75. Helenius) - Bertels (51. Bickel), Koc (87. Hoheneder) - Stoppelkamp
Tore: 1:0 Mauersberger (73.), -

<<<AKTUALISIEREN>>>

Löwen bleiben in 2. Liga: Zwei Zweier, ein Fünfer

Löwen bleiben in 2. Liga: Zwei Zweier, ein Fünfer

Meine Güte. Die Löwen haben es mal wieder spannend gemacht. Von der emotionalen Achterbahn heute und in der ganzen Saison muss man sich erst einmal erholen. Zum Runterkommen hier der ausführliche Spielbericht. Später gibt es natürlich noch wie gewohnt Bilder und Noten und die bestimmt sehr emotionsgeladenen Reaktionen.

Die Konkurrenz hat auch noch ein biss chen mitgeholfen: 

Düsseldorf - Frankfurt 1:0

Sandhausen - Duisburg 2:2

Zur besseren Übersicht hier die Tabelle:

Platz

Verein

Tordifferenz

Punkte

14.

TSV 1860 München

-13

34

15.

Fortuna Düsseldorf

-17

32

16.

MSV Duisburg

-23

29

17.

FSV Frankfurt

-27

29

18.

SC Paderborn

-26

28

Das war's! DIE LÖWEN BLEIBEN IN DER 2. BUNDESLIGA! Nach einem nervenaufreibendem Spiel sichert Jan Mauersberger dem TSV 1860 München den Klassenerhalt.

90.+2. Minute: Paderborn wirft noch einmal alles nach vorne. Doch der Mut der Verzweiflung bringt nichts ein.

90. Minute: Yegenoglu unterbindet einen Angriff des SCP per Grätsche. Ergebnis: Freistoß. Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

89. Minute: Die Löwen machen weiter Druck. Wenn der Ball in der Spielhälfte von Paderborn ist, kann er ja nicht in der der Münchner sein.

88. Minute: Todeskonter über Liendl, der hat eeeewig viel Zeit gegen Fernandes und nimmt sich dann noch mehr. Der Ball wird geklärt.

87. Minute: Aycicek wird nach einem Foul verwarnt.

86. Minute: Letzter SCP-Wechsel: Koc geht, Hoheneder kommt. Der MSV Duisburg hat währenddessen ein 0:2 gegen Sandhausen wieder ausgeglichen.

85. Minute: Die Angriffe von Paderborn wirken zunehmend verzweifelter, weil auch unkontrollierter.

81. Minute: Claasen wird außerhalb des Spielfelds behandelt. Die Partie geht weiter.

80. Minute: Aufgrund der Dominanz der Paderborner in der zweiten Halbzeit ist die Führung zumindest ein wenig überraschend. Aber wer seine Chancen nicht nutzt darf sich hinterher nicht beschweren. Claasen liegt nach einem Zweikampf mit Sebastian am Boden. Hoffentlich geht es für den Südafrikaner weiter.

77. Minute: Paderborn-Coach Müller hat es jetzt für Schiri Stieler übertrieben. Er muss auf die Tribüne.

76. Minute: Und weil es gerade so schön passt: Sandhausen führt gegen den MSV Duisburg. Damit haben die Löwen komfortable fünf Punkte Abstand auf Platz 16.

75. Minute: Zweiter Wechsel bei Paderborn: Helenius kommt für Schonlau.

74. Minute: Stand jetzt wäre der TSV gerettet! Okotie mit einem Abschluss ans Außennetz. Auch die Arena ist jetzt wieder wach.

73. Minute: TOOOOOOOR FÜR DIE LÖWEN!! MAUERSBERGER MIT DEM ABSTAUBER! Claasen geht nach einer Ecke hinterher und erobert den Ball. Er bringt den Ball flach von rechts in die Mitte, wo zuerst Okoties Hakentrick abgewehrt wird, Jan Mauersberger staubt dann aber eiskalt ab.

70. Minute: Letzter Wechsel beim TSV: Aycicek ersetzt Rama.

67. Minute: Der macht direkt mal Wind, wird von Liendl rechts in den Sechzehner geschickt. Doch er schießt dann einfach Fernandes an.

64. Minute: Zweiter Wechsel bei Sechzig: Okotie kommt für Mölders.

63. Minute: Jan Mauersberger hat langsam die Faxen dicke. Er fordert seine Teamkollegen lauthals auf, mehr Gas zu geben.

60. Minute: Auf der Gegenseite wirft sich Mauersberger in einen Schuss von Bickel. Es folgt eine Serie von Eckbällen für den SCP. Elf Standards dieser Art hatten die Gäste inzwischen.

59. Minute: Daniel "Löwenherz" Adlung probiert es einfach mal: Nach schöner Kombination mit Kagelmacher zieht er mit Links ab, der Ball zappelt am Außennetz.

57. Minute: Narey unterschätzt einen harmlosen Ball der Löwen total und schenkt ihnen einen Eckball.

56. Minute: Schonlau senst Bülow um. Auch das gibt Gelb.

55. Minute: Offiziell sind übrigens 54.100 Zuschauer in der Arena. Mölders kommt nach Pass von Liendl zum Abschluss, aber er ist zu sehr in Rücklage.

54. Minute: Die Konkurrenz schläft nicht: Bei Düsseldorf - Frankfurt steht es 1:0.

52. Minute: Gelbe Karte für Sascha Mölders: Zu viel Ellenbogen im Kopfballduell.

51. Minute: Auch Paderborn wechselt: Bertels geht, für ihn kommt Bickel.

50. Minute: Diesmal geht es über Links! Bertels lässt sich Zeit und schaut. Dann der flache Pass auf Stoppelkamp, dessen Schuss Ortega hält. Mauersberger sieht nach Foul an Koc die gelbe Karte. Es ist seine fünfte. Kurz danach wechselt Bierofka zum ersten Mal: Yegenoglu kommt für Degenek.

48. Minute: Was ist denn mit der linken Löwen-Seite los?! Koc kommt nach Pass von Stoppelkamp fast zum freien Abschluss.

46. Minute: Es kann weiter gehen. Paderborn stößt zur zweiten Hälfte an. Es geht wieder über die rechte Seite nach vorne, Narey steckt zu Stoppelkamp durch, doch dessen Hereingabe geht an Freund und Gegner vorbei. Die anschließende Ecke bringt noch einen gefährlichen Kopfball durch den Ex-Löwen.

Praktisch für die Löwen ist natürlich: Auch die Konkurrenz macht es nicht wirklich besser. Bei sämtlichen Gegnern im Abstiegskampf steht es im Moment Unentschieden. Sollte es dabei bleiben, haben die Sechziger weiterhin die besten Karten um den Klassenerhalt.

Nach 45 Minuten lässt sich nur ein zwiespältiges Fazit ziehen. In der ersten Viertelstunde sind die Löwen sehr aktiv und engen ihre Gegner ein. Dann wird Paderborn aktiver und hat letzten Endes wohl auch die besseren Chance. Auf Seiten des TSV sind nur Adlung und Liendl in Erinnerung geblieben.

45. Minute: Es geht pünktlich auf die Sekunde in die Halbzeit

39. Minute: Rama treibt den Ball nach vorne und lässt dabei drei (!) Paderborner stehen. Dann wird er jedoch gehalten und es gibt Freistoß von der Strafraumkante. Schöne Position für Liendl. Doch der Ball segelt einen halben Meter über das Tor.

35. Minute: Die Münchner scheinen doch ein wenig beeindruckt von den Gegenstößen der Paderborner. In den letzten Minuten macht Sechzig eher wenig nach vorne.

33. Minute: Adlung nimmt Stoppelkamp im Angriff den Ball ab. Paderborn-Trainer Müller ist sich sicher, dass es ein Foul war. Und zwar vehement. Und wird dafür von Stieler verwarnt.

31. Minute: "Steht auf wenn ihr Löwen seid" kommt es aus der Nordkurve. Und die Arena erhebt sich. Beeindruckend.

30. Minute: Gefährliches Ding! Ortega kann eine Flanke von Narey nicht festhalten, den Nachschuss klärt er aber zur Ecke.

29. Minute: Paderborn wird nun deutlich aktiver. Auch deswegen, weil die Münchner ihnen mehr Räume gewähren.

25. Minute: Da brennt's im Löwen-Strafraum! Diesmal muss Schindler in höchster Not zur Ecke klären! Am Eckball von Stoppelkamp segelt Ortega aber ohne Folgen vorbei.

22. Minute: Das war von Paderborn besser: Wieder geht es über rechts, doch Mauersberger klärt. Kurz danach hat Bertels im Kopfballduell mit Adlung den Ellenbogen zu sehr ausgefahren. Schiedsrichter Stieler gibt Freistoß für den TSV.

20. Minute: Degenek mit einem hohen Ball in die Spitze. Dort steht Adlung vollkommen frei - aber eben auch im Abseits.

19. Minute: Wenn bei Paderborn mal etwas nach vorne geht, dann meist über die rechts Seite. Bislang konnten aber weder Narey noch Boc etwas Sinnvolles in Richtung Löwen-Tor herausholen.

16. Minute: Die Löwen behalten den Druck aufrecht. Jeder läuft für jeden. Und von den Rängen kommt beeindruckende Stimmung.

14. Minute: Mal eine Offensiv-Aktion der Gäste: Über die rechte Seite geht es nach vorne, doch Degenek klärt souverän. Stoppelkamp wird bei Ballkontakt übrigens ausgepfiffen. Nicht nett.

12. Minute: Auch Hasan Ismaik freut sich über die vielen Fans im Stadion:

11. Minute: Erste Gelegenheit für die Löwen! Claasen bringt den Ball in den Strafraum und legt auf Adlung quer. Der hat freie Bahn, schießt jedoch direkt auf Fernandes.

8. Minute: Kagelmacher schickt Liendl mit einem öffnenden Pass über die rechte Seite. Der holt einen Einwurf heraus, der jedoch nur eine Grätsche von Mölders gegen Wahl bringt.

5. Minute: Die Löwen stehen sehr hoch und wollen ihre Gäste erst gar nicht vor das eigene Tor kommen lassen. Paderborn löst das ganze bislang mit solidem Kombinationsspiel. Bülow läuft Koc den Ball ab.

4. Minute: Langer Ball auf Stoppelkamp, der steht jedoch im Abseits.

3. Minute: Adlung mit hartem Pressing gegen Wydra. Freistoß SCP.

1. Minute: Es dauert keine Minute bis die Löwen den ersten Abschluss haben. Liendl versucht es aus 25 Metern mit rechts. Aber der Schuss verzieht total.

1. Minute: Die Sechziger führen den Anstoß aus. Los geht's!

+++ Die Spieler betreten den Rasen. Auch der Stadionsprecher gibt alles. Dann kann's ja losgehen.

+++ Fast 60.000 Anhänger der Sechziger sind dem Ruf in die Arena gefolgt. Die Ränge sind in hellem Blau getaucht, es ist angerichtet!

+++ Vor der Partie werden noch Gui Vallori und Richard Neudecker verabschiedet. Für beide gibt es Blumen und warme Worte. Servus, ihr zwei"

+++ Löwen-Trainer Daniel Bierofka vor dem Spiel bei Sky: "Es ist fantastisch, dass uns die Leute bei einem so wichtigen Spiel unterstützen. Wenn es drauf ankommt, halten alle zusammen. Das ist das tolle an 1860 München."

... über das letzte Heimspiel gegen Paderborn: "Wir wissen, dass wir es schaffen können. Das haben wir uns die letzten Spiele erarbeitet. Wir haben gut trainiert und wollen alles raushauen."

... über den verletzten Lacazette: "Es ist schade dass er sich verletzt hat im Training. Wir haben alles probiert aber es geht nicht. Milos kann das auch links hinten. Egal was passiert, egal wer reinkommt wir müssen alles geben."

+++ Mal wieder eine Besondere Heimkehr gibt es für Moritz Stoppelkamp. Der Ex-Löwe war mit Paderborn zwischenzeitlich

+++ Erst gar nicht im Kader steht Guillermo Vallori. Der Spanier wird heute in der Arena seinen verdienten Abschied nach vier Jahren 1860 München bekommen.

+++ Daniel Bierofka muss im Vergleich zum 2:0-Auswärtssieg am Millerntor zwei Änderungen vornehmen: Statt dem verletzten (und gesperrten) Maxi Wittek rückt Milos Degenek in die Startelf und für den angeschlagenen Lacazette spielt Liendl. Ansonsten starten die Löwen unverändert.

+++ Hallo und herzlich Willkommen im Live-Ticker zur Partie des TSV 1860 München gegen den SC Paderborn!

Vorbericht

Zwei Spieltage hat der TSV 1860 München noch Zeit um den Abstieg in die 3. Liga oder den Gang in eine erneute Relegation zu verhindern. Die Ausgangsposition der Löwen hat sich dank der beiden jüngsten Siege gegen Eintracht Braunschweig und den FC St. Pauli schlagartig verbessert. Sechzig-Urgestein Daniel Bierofka scheint der Mannschaft noch genau im richtigen Moment neues Leben eingehaucht zu haben.

Doch noch ist nichts entschieden im erneut so engen Abstiegskampf der 2. Bundesliga: Den Letzten (SC Paderborn) trennen gerade einmal drei Punkte vom Vierzehnten (TSV 1860 München). Von allen fünf abstiegsbedrohten Teams haben die Sechzger das beste Torverhältnis und mit den beiden direkten Duellen gegen den SC Paderborn und den FSV Frankfurt alles in der eigenen Hand. Bei negativem Ausgang könnten die beiden letzten beiden Spieltage für die Löwen allerdings auch zum Bumerang werden. Doch die aktuelle Formkurve des TSV 1860 München unter Bierofka zeigt nach steil oben, das Selbstvertrauen scheint in die Mannschaft zurückgekehrt sein. Mit einem Sieg am Sonntag (Anstoß 15.30 Uhr) wären die Löwen so gut wie gerettet. Wenn das mal nicht Ansporn genug ist... 

Zudem kann die Mannschaft auf die Unterstützung ihrer Fans bauen, mehr als 50.000 Zuschauer erwartet der TSV 1860 am Sonntag in der Allianz Arena. Verzichten müssen die Löwen auf den gelbgesperrten und zugleich verletzten Maxi Wittek. Ob der im Hinspiel so erfolgreiche Rubin Okotie (drei Tore beim verrückten 4:4-Unentschieden) am Sonntag mehr Einsatzzeit erhält, ist noch offen. 

Mit Spannung darf am Sonntag auch das direkte Duell zwischen zwei weiteren Abstiegskandidaten, Fortuna Düsseldorf und dem FSV Frankfurt, verfolgt werden. Auch wie sich das fünfte Team im Bunde, der MSV Duisburg, in Sandhausen schlägt, ist für die Löwen von Bedeutung. Daher werden wir Sie auch von diesen Spielen mit regelmäßigen Zwischenständen versorgen.

Machen die Löwen gegen den SC Paderborn den Klassenerhalt perfekt? In unserem Live-Ticker erfahren Sie es!

auch interessant

Meistgelesen

1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Nach Medienbericht: Dieser Portugiese wird nicht 1860-Trainer
Nach Medienbericht: Dieser Portugiese wird nicht 1860-Trainer
1860 vs Dresden: Polizei im Dauereinsatz
1860 vs Dresden: Polizei im Dauereinsatz

Kommentare