Junglöwen reisen nach Stuttgart

Löwen-U19 will den positiven Trend bestätigen

+
Die U19 der Münchner Löwen will auch in Stuttgart jubeln.

TSV 1860 München (A-Junioren) - Nach dem enttäuschenden Saisonstart kämpfte sich die Löwen-U19 mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen eindrucksvoll zurück. Am Sonntag ist die Steinberger-Elf zu Gast beim VfB Stuttgart. Die Schwaben bekommen möglicherweise Verstärkung von den Profis.

Während sich die Junglöwen nach anfänglichen Schwierigkeiten und der zwischenzeitlichen roten Laterne wieder gefangen haben, kommt der VfB-Motor noch nicht so recht in Schwung. Aktuell belegen die Stuttgarter mit nur einem Sieg aus den ersten fünf Spielen den zwölften Tabellenplatz. Löwen-Trainer Josef Steinberger erwartet daher personell verbesserte Schwaben: "Ich gehe davon aus, dass alles was Rang und Namen beim VfB hat, gegen uns an Sonntag auflaufen wird." Durchaus möglich, dass sogar Berkay Özcan für die Stuttgarter U19 aufläuft. Der 18-Jährige gab im August, beim Heimsieg gegen den FC St. Pauli, sein Profidebüt. Seitdem stand er dreimal in der Startformation des Zweitliga-Vereins. "Uns erwartet in Stuttgart eine richtig schwierige Aufgabe und eine gute Mannschaft. Sie sind deutlich besser, als es der momentane Tabellenplatz aussagt", so Steinberger auf der Vereinshomepage.

Beim vergangenen Heimspiel gegen den Nachwuchs des 1. FC Nürnberg, kassierten die Löwen in der Nachspielzeit den späten Ausgleichstreffer. Auch in Augsburg und gegen Ingolstadt geriet die Mannschaft trotz Führung in Bedrängnis und zeigte sich nervös. Daran wollen die Junglöwen arbeiten: "Wichtig ist, dass wir uns über die gesamte Distanz keine Nachlässigkeiten erlauben", warnt Steinberger. Der Druck liege ohnehin auf Seiten des VfB. "Für uns wäre es optimal, wenn wir den positiven Trend vor der Länderspielpause bestätigen und aus Stuttgart etwas mitnehmen könnten", so der 43-Jährige.

Die Einsätze von Abwehrmann Marcel Spitzer (Knieprellung) und Kapitän Luca Plattenhardt (Mittelfußprellung) stehen auf der Kippe. Nachdem beide bis Donnerstag nicht im Teamtraining teilnehmen konnten, wird sich ihr Einsatz kurzfristig entscheiden. "Ich nehme nur Spieler mit, die zu 100 Prozent fit sind", kündigt Steinberger an.

Text: Daniel Georgakos

 

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Ticker zum Nachlesen: 1860 unterliegt in Bochum
Ticker zum Nachlesen: 1860 unterliegt in Bochum
Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Vorrunde für Boenisch beendet
Vorrunde für Boenisch beendet
1860 verliert - Bochums Siegtor ging Handspiel voraus
1860 verliert - Bochums Siegtor ging Handspiel voraus

Kommentare