Gemeinsam in die Allianz Arena

Sechzig-Sponsor gibt Mitarbeitern tausende Tickets aus

+
MAN-Mitarbeiter sollen die Löwen am Sonntag unterstützen.

München - Der Löwen-Sponsor MAN will den TSV 1860 beim letzten Heimspiel für den Klassenerhalt unterstützen. Dafür greift der Konzern nun tief in die Tasche.

Für die Löwen geht es am Sonntag gegen Paderborn um nichts Geringeres als den Klassenerhalt. Deswegen macht nicht nur der TSV 1860 München jede Menge Feuer und versucht, die Fans in die sonst eher verschmähte Allianz Arena zu bekommen. Auch einer der Sponsoren spannt sich ein. MAN liefert den Sechzigern nicht nur den Mannschaftsbus, sondern will am Wochenende auch ein paar Leute mehr ins Stadion schicken. Deswegen wurden in München nun Mitarbeiter der Firma aufgerufen, das Spiel zu besuchen. Herausgekommen ist die größte Fanaktion bei 1860 seit dem Abstiegsjahr 2004.

Damals war es Ex-Löwensponsor-Firmenchef Ernst Prost, der für das Heimspiel gegen Hertha BSC 10.000 Karten für seine Mitarbeiter bereit stellte. Am Ende ging die Partie unentschieden aus und die Löwen stiegen ab. Diese Saison sieht die Situation bei den Löwen schon merklich besser aus und der Klassenerhalt scheint erreichbar.

Unter dem Motto "Gemeinsam in die Allianz Arena", verschenkt der MAN-Betriebsratboss und ehemalige Löwen-Präsidenschaftskandidat Saki Stimoniaris nun 9.000 Tickets an seine Belegschaft und hilft damit, den TSV 1860 im Heimspiel gegen Paderborn extra stark zu unterstützen.

Stimoniaris sagte selber zu der Aktion: "Es ist eines der entscheidenden Spiele im Abstiegskampf der zweiten Liga und wir können live dabei sein. Vorstand und Betriebsrat laden alle MANlerinnen und MANler ein. Für jeden Kollegen sind zwei Karten reserviert." In München arbeiten bei dem börsenorientiertem Fahrzeug- und Maschinenbaukonzern insgesamt 9.000 Mitarbeiter.

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Vorrunde für Boenisch beendet
Vorrunde für Boenisch beendet
1860 verliert - Bochums Siegtor ging Handspiel voraus
1860 verliert - Bochums Siegtor ging Handspiel voraus
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt

Kommentare