Urlaubsunfall! Monatzeder in der Klinik

+
Hep Monatzeder im Jahr 2004: Hier war er wegen einer Knieverletzung ans Bett gefesselt

München - Er wollte im Urlaub Kraft tanken für den anstehenden Wahlkampf – jetzt liegt Bürgermeister und Löwen-Aufsichtsrat Hep Monatzeder (Grüne) erst einmal flach - im Krankenhaus.

 Wie seine Partei und das Rathaus bekanntgab, hat sich der 60-Jährige mehrere Knochenbrüche an Schlüsselbein und Schulter zugezogen. Er wartet jetzt in einer Münchner Klinik auf seine Operation! „Ich habe am Dienstag mit ihm telefoniert. Es ist keine harmlose Angelegenheit, aber auch nicht besorgniserregend“, sagt Fraktionssprecher Sebastian Weisenburger zur tz. In seinem Büro heißt es, es gehe „ihm so weit ganz gut“.

 Genaueres über die Hintergründe will (noch) keiner seiner Kollegen sagen. Nur so viel: Monatzeder war im Urlaub im Ausland unterwegs – einem Gerücht zufolge auf den Philippinen, einem anderen zufolge in Ägypten. Dort hat er einen Autounfall gehabt. Ob er allerdings als Fußgänger angefahren wurde oder hinter dem Steuer saß, ist auch noch nicht klar. Nach der Erstversorgung vor Ort ging’s heim nach München in eine städtische Klinik.

Pechvogel Monatzeder: Der agile Grünenpolitiker, der gerne tanzt, taucht und Schlagzeug spielt, war schon einmal nach einem Auslandsaufenthalt verletzungsbedingt ans Bett gefesselt. Im August 2004 hatte er auf eigene Faust im peruanischen Regenwald Indio-Projekte inspiziert – und sich am rechten Knie verletzt. „Wie lange der Bürgermeister noch verhindert sein wird, können wir noch nicht sagen“, erklärt Sebastian Weisenburger von den Grünen. „Er ist schon wieder tatendurstig, aber die Gesundheit geht vor.“

Auf jeden Fall falle nun das erste OB-Forum am kommenden Mittwoch aus. Dort geht es um die Bestimmung des parteiinternen OB-Kandidaten. Mit Monatzeder sind noch Sabine Nallinger und Nikolaus Hoenning im Rennen. Beide wünschen ihm gute Besserung. Hoenning zur tz: „Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass wir jetzt alle erst mal warten, bis er wieder auf die Beine kommt.“ OB Christian Ude (SPD) weilt übrigens auch noch im Griechenland-Urlaub, sitzt aber am Montag (hoffentlich unversehrt) wieder am Amtstisch.

Nba/We

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist bei diesem Artikel nicht aktiviert.