Nach Frankfurt und Darmstadt

Stark: Dritter Interessent im Spiel?

+
Yannick Stark ist nicht mehr erste Wahl bei 1860.

München - Yannick Stark ist ins zweite Glied gerutscht beim TSV 1860. Neben Darmstadt und Frankfurt scheint nun ein dritter Verein Interesse am Mittelfeldspieler zu zeigen.

Er kam im Sommer 2013 als einer der begehrtesten Spieler der 2. Liga zu den Löwen. Doch das erste Jahr von Yannick Stark in München hätte besser laufen können. Allerdings läuft sein zweites Jahr noch bescheidener: Erst wurde er von den Neuzugängen Edu Bedia und Ilie Sanchez auf die Ersatzbank verdrängt, dann lieferte er sich mit einer Party-Nacht einen Lapsus, der ihn kurzzeitig ins U21-Training beförderte. Zumindest im Profi-Kader ist der 23-Jährige wieder zurück.

Diese Situation ruft natürlich andere Vereine auf den Plan. Sowohl Aufsteiger Darmstadt 98, als auch Starks Ex-Verein FSV Frankfurt zeigten zuletzt Interesse an dem Mittelfeldspieler. Doch zumindest der FSV scheidet wohl aus dem Rennen aus. "Sollte Yannick wechseln dürfen, würde er bestimmt eine Ablösesumme kosten. Der ganze Transfer ist für uns wirtschaftlich nicht machbar", hieß es laut Bild von Frankfurts Geschäftsführer Sport Uwe Stöver.

Doch jetzt schein noch ein Verein auf Stark aufmerksam geworden zu sein. Die Bild berichtet vom Interesse des FC St. Pauli. Dort spielen mit Philipp Tschauner, Markus Thorandt und Sebastian Maier bereits drei Ex-Sechziger. Die Hamburger starteten ähnlich schlecht in die Saison wie 1860, dürften entsprechend noch nach Verstärkung suchen für ihren Kader.

fw

 

"Cool, ein roter Sponsor": Was Löwen-Fans wohl nie sagen würden

"Cool, ein roter Sponsor": Was Löwen-Fans wohl nie sagen würden

auch interessant

Kommentare