1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Osako: Löwen zahlen Ablöse gestaffelt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Yuya Osako (r.) wird ein Löwe. © AFP

München - Für den neuen Stürmer sollen die Löwen kein neues Darlehen von Hasan Ismaik gebraucht haben: Die Ablöse für Yuya Osako zahlen sie demnach gestaffelt.

Der obligatorische Medizincheck ist längst durch. Yuya Osako war vor Weihnachten in München, um sich einen ersten Eindruck von seinem designierten Arbeitgeber zu verschaffen – die Untersuchung war schnell erledigt.

Auf der Homepage der Antlers (das Klublogo zeigt ein Sechsender-Hirschgeweih) verabschiedete sich Osako am Montag von seinem Ex-Verein: „Ich habe hier schöne Jahre mit euch erlebt, deswegen hat mich diese Entscheidung viel Kraft gekostet. Jetzt will ich in einer neuen Umgebung weiter wachsen. Ich möchte mich auch bei allen bedanken, die den Wechsel nach Deutschland möglich gemacht haben.“ Nach tz-Informationen einigten sich die Löwen mit Kashima auf eine gestaffelte Ablösezahlung. Ein neues Darlehen von 1860-Hauptgesellschafter Hasan Ismaik soll nicht nötig gewesen sein.

Die Frage ist, ob sich das auch bei den nächsten Zugängen so bewerkstelligen lässt. Denn Osako soll nicht die einzige Winterverstärkung bleiben. „Ich hätte gerne noch ein, zwei weitere Spieler“, sagt Friedhelm Funkel. „Vor allem einen flexiblen Offensivspieler, um das Niveau und den Konkurrenzkampf zu erhöhen.“

lk

Yuya Osako: Der neue Löwen-Stürmer in Aktion

Auch interessant

Kommentare