"Sinnvolle Lösung gefunden"

Kapitel Rodri bei 1860 beendet - Vertrag aufgelöst

+
Rodri verlässt die Grünwalder Straße.

München - Stürmer Rodri verlässt den TSV 1860, Verein und Spieler lösen den Vertrag auf. Ein neuer Klub scheint auch schon gefunden zu sein.

Das Missverständnis hat ein Ende gefunden. Der TSV 1860 und Stürmer Rodri haben den noch bis Sommer 2017 laufenden Vertrag des 26-Jährigen am Mittwoch in beiderseitigem Einvernehmen auf. Das teilte der Verein mit. "Damit haben wir für beide Seiten eine sinnvolle Lösung gefunden", sagt Sportchef Thomas Eichin: "Wir wünschen Rodri alles Gute für seine Zukunft."

Die Zukunft des Spaniers, der im Sommer 2014 vom damaligen Löwen-Sportdirektor Gerhard Poschner zusammen mit Ilie Sanchez und Edu Bedia (jetzt Real Oviedo) verpflichtet wurde, dürfte wieder auf der iberischen Halbinsel liegen. Zuletzt gab es Berichte, nach denen sich Rodri mit dem spanischen Zweitligisten FC Cordoba über einen Vertrag einig sein soll.

Zuletzt spielte Rodri ein Jahr auf Leihbasis für Real Valladolid. Dort kam er in 34 Spielen auf vier Tore und zwei Assists.

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Alle Pokal-Tickets weg - 1860-Fans toben und wittern „miese Aktion“
Alle Pokal-Tickets weg - 1860-Fans toben und wittern „miese Aktion“
Cassalette: „Habe zu Hasan ein besseres Verhältnis als je zuvor“
Cassalette: „Habe zu Hasan ein besseres Verhältnis als je zuvor“
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Plant Ismaik die Luxus-Löwen?
Plant Ismaik die Luxus-Löwen?

Kommentare