Wechsel nach China

Löwen-Torjäger Okotie hat einen neuen Klub

+
Zieht den Löwen-Dress aus: Rubin Okotie verdient sein Geld künftig in China.

München - Rubin Okotie zieht es ins Reich der Mitte. Der Löwen-Profi, dessen Vertrag Ende Juni ausgelaufen war, unterschreibt einen Vertrag bei einem chinesischen Zweitligisten.

Der österreichische Fußball-Nationalspieler Rubin Okotie vom Zweitligisten 1860 München wechselt zum chinesischen Zweitligisten Bejing Enterprises Group FC. Dies gab der 29 Jahre alte Angreifer auf seiner Facebook-Seite bekannt.

Er unterschrieb laut eigenen Angaben einen Zweieinhalb-Jahresvertrag. "Das Ziel des Präsidenten und Klubs ist es, schnellstmöglich den Aufstieg von der 2. in die höchste Liga des Landes, die China Super League, zu schaffen", schrieb Okotie.

Okotie trug zwei Jahre lang das Löwen-Trikot und erzielte in 64 Pflichtspielen 25 Treffer. Bei der EM 2016 wollte er auf sich aufmerksam machen kam jedoch nur bei Österreichs 0:2 zum Auftakt gegen Ungarn für 25 Minuten zum Einsatz. Zuletzt wurde auch über einen Wechsel zum SV Darmstadt 98 spekuliert.

mol mit Material von sid

auch interessant

Meistgelesen

Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Sechzig bejubelt den Sieg: „Eine unglaubliche Befreiung“
Sechzig bejubelt den Sieg: „Eine unglaubliche Befreiung“
TSV 1860: Wer ist eigentlich Anthony Power?
TSV 1860: Wer ist eigentlich Anthony Power?
Ex-Profi kritisiert 1860: „So geht man nicht mit Menschen um“
Ex-Profi kritisiert 1860: „So geht man nicht mit Menschen um“

Kommentare