Löwen gastieren in Würzburg

Runjaic vor Pokalspiel unter Druck: „Situation ist undankbar“

München - „Es ist eine sehr, sehr wichtige Woche“, weiß 1860-Trainer Kosta Runjaic. Am Dienstag geht es im Pokal gegen Würzburg, am Freitag in der Liga gegen Aue.

Wie üblich eröffnete Pressesprecherin Lil Zercher auch gestern die Pressekonferenz bei den Löwen und erklärte im Hinblick auf das Pokalspiel bei den Würzburger Kickers (wir berichten im Live-Ticker): „Das Ziel ist klar, weiterkommen! Da brauchen wir gar nicht weiter zu diskutieren.“ Man könnte fast annehmen, dass dem Trainer da richtig Druck gemacht werden sollte, aber natürlich war es von Zercher so nicht gemeint. Kosta Runjaic reagierte auch keineswegs erschreckt, Diskussionsbedarf sah der Löwen-Coach allerdings schon. Alles andere wäre auch ein Wunder nach vier Niederlagen in Serie – darunter ein 0:2 im Zweitliga-Spiel bei Kickers – und nur einem Zähler aus den vergangenen sechs Partien.

„Es ist eine sehr, sehr wichtige Woche“, sagte der 45-Jährige im Hinblick darauf, dass am Freitag auch bereits das nächste Punktspiel gegen Aue ansteht. „Aber wir hadern nicht. Auch wenn die Situation undankbar ist.“ Na gut, gehadert wird bei 1860 durchaus nach dem katastrophalen Saisonauftakt mit nur acht Punkten aus zehn Spielen. Und trotz aller Treueschwüre für den Trainer ist wohl eins klar: Verliert Runjaic beide Spiele in dieser Woche, dann war’s das. Vielleicht auch schon dann, wenn die Pokalnummer eine ganz klare Sache zugunsten der Kickers wird.

Personelle Widrigkeiten gibt es auch wieder. Rodnei fällt wegen muskulärer Probleme in der Innenverteidigung aus, Degenek, der einige Wochen verletzt fehlte, wird ihn wohl ersetzen. Trotzdem. Runjaic fordert, „dass wir die Identität, die wir mal hatten, wiederherstellen.“ Elfmeterschießn haben die Löwen übrigens nicht geübt. Runjaic: „Wir haben andere Sachen zu trainieren.“ Da hat er recht.

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Rubriklistenbild: © sampics / Stefan Matzke

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“

Kommentare