Aufsteiger verpasst Sensation

Seferings und Daferner sichern knappen Sieg in Garching

+
Simon Seferings markierte die 1:0-Führung für den TSV 1860.

TSV 1860 München II - Die kleinen Löwen haben sich mit einem knappen Sieg bei Aufsteiger VfR Garching wieder auf den zweiten Platz geschoben. Seferings und Daferner stellten die Weichen für den TSV 1860 auf Sieg.

Die kleinen Löwen erwischten einen Blitzstart und gingen bereits nach 180 Sekunden in Führung. Nach einem Foul an Christoph Daferner versenkte Simon Seferings den fälligen Freistoß aus 25 Metern zur 1:0-Führung. Fünf Minuten später beinahe das 2:0. Nach einer Ecke kratzen die Hausherren in höchster Not den Ball von der Linie.

Dann war der Aufsteiger an der Reihe. Torjäger Dennis Niebauer verpasste aber per Kopf den Ausgleich. Sieben Minuten später glänzte der für das Tor des Monats der ARD nominierte Stürmer als Vorlagengeber, doch Manuel Eisgrubers Kopfball flatterte über den Kasten der Gäste.

Kurz vor dem Seitenwechsel hatte Nono Koussou nach Vorarbeit von Nicholas Helmbrecht (41.) das 2:0 auf dem Schlappen. Sein Schuss verfehlte aber den Kasten von Daniel Maus. Mit der letzten Aktion hätte Garchings "Zauberfuß" Florian de Prato beinahe noch das 1:1 markiert. Er zirkelte eine Ecke direkt auf das Tor von Maximilian Engl, doch die Blauen konnten gerade noch rechtzeitig klären.

Nach dem Seitenwechsel hatte der VfR die erste gute Chance. Im Anschluss an eine Flanke zog Dennis Niebauer aus elf Metern ab, scheiterte aber an Engl. In der 51. Minute musste die Mannschaft von Daniel Weber den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Christoph Daferner köpfte eine Ecke von Angelo Mayer zum 2:0 in die Maschen.

Sechs Minuten später keimte beim heimischen Anhang wieder neue Hoffnung auf. Mike Niebauer verkürzte zum 1:2 aus Sicht der Garchinger. Knifflig wurde es für Schiedsrichter Andreas Hummel in der 71. Minute. Nach einer Flanke von Dennis Niebauer ging Manuel Eisgruber im Sechzehner zu Boden. Trotz Protesten der VfR-Fans blieb die Pfeife des Unparteiischen stumm. 

Eine Viertelstunde vor Schluss versuchte Dennis Niebauer noch einmal sein Glück, den gegnerischen Keeper mit einem Freistoß ins kurze Eck zu überraschen, doch der Ball landete am Außennetz. Die Hausherren legten in der Schlussphase weiterhin den Vorwärtsgang ein, doch die Mannschaft von Daniel Bierofka verteidigte den knappen 2:1-Vorsprung.

 

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Das neue 1860: Plötzlich fremd im eigenen Verein
Das neue 1860: Plötzlich fremd im eigenen Verein
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
1860-Ticker: Eichin weg, Gerges weg - wer kommt jetzt?
1860-Ticker: Eichin weg, Gerges weg - wer kommt jetzt?
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt

Kommentare