Die Jugendnationalspieler stehen bereit

Das sind Runjaics neue Youngster

+
Stehen vor einem möglichen ersten Einsatz in der 2. Liga: Felix Weber und Kilian Jakob.

TSV 1860 München - Die Löwen stehen mächtig unter Druck. Drei Niederlagen in Folge, elf Gegentore in den letzten fünf Spielen - es muss sich was ändern. Coach Kosta Runjaic setzt deshalb jetzt auf diese zwei Nachwuchskicker.

Die Jugend des TSV 1860 München hat über die letzten Jahre bekanntlich viele gute Bundesliga- und sogar Nationalspieler hervorgebracht. Zur Liste gehören unter anderen die Bender-Zwillinge, Maxi Wittek, Kevin Volland und nicht zuletzt Julian Weigl, der am Dienstagabend für Borussia Dortmund in der Champions League ein wunderschönes Tor erzielte.

Zwar konnten die Sechzger diese Spieler nicht immer halten, aber zumindest für ein paar Saisons dürfen sie auf die Stärken ihrer Talente bauen. Da sich die erste Mannschaft mit nur acht Punkten aus neun Spielen und ganzen elf Gegentoren in den letzten fünf Spielen mitten im Abstiegskampf befindet, greift Coach Kosta Runjaic wieder zu diesem bewährten Mittel und testet zwei Youngster: Kilian Jakob und Felix Weber.

Die zwei Abwehrspieler sind schon seit längerem an der Grünwalder Straße zuhause und durchliefen die Jugendteams der Giesinger. Jakob ist gerade mal 18 Jahre alt und spielt derzeit in der U19, bestritt aber bereits sieben Spiele für die Reserve der Löwen und erzielte dort sogar schon ein Tor. Der Linksverteidiger durfte sich außerdem schon zwei mal das Dress der U18 der DFB-Auswahl überstreifen und zählt zum aktuellen Kader von Trainer Guido Streichsbier.

Felix Weber sollte den eingefleischten Fans des TSV schon eher ein Begriff sein. Der 21-Jährige Innenverteidiger ist Vize-Kapitän der zweiten Mannschaft und wurde wie Kilian Jakob schon mehrfach in den Kader der DFB-Jugendmannschaften berufen. In der aktuellen Saison lief der unumstrittene Stammspieler in zwölf von 15 Regionalliga-Spielen auf und spielte immer über die volle Distanz. Aussetzen musste er nur wegen Verletzungen und einer Rot-Sperre. In unserem Video-Interview aus dem Februar erzählte der gebürtige Ohlstädter, dass er den Durchbruch ins Profi-Geschäft bei den Löwen schaffen will. Nun steht er kurz davor, dieses Ziel zu erreichen.

Chancen auf einen Einsatz bei den Stuttgartern haben ebenfalls Ohis Felix Uduokhai und Moritz Heinrich. Die zwei 19-Jährigen Toptalente zählen bereits seit Saisonbeginn zum Kader der ersten Mannschaft, wurden bisher aber kaum berücksichtigt. Während Uduokhai bereits immerhin einen Kurzeinsatz hatte, musste Heinrich bisher nur mit der Reserve vorlieb nehmen. 

Hier sehen Sie das Video-Interview vom Februar mit Felix Weber. 

Text: Conan Furlong

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Vorrunde für Boenisch beendet
Vorrunde für Boenisch beendet
1860 verliert - Bochums Siegtor ging Handspiel voraus
1860 verliert - Bochums Siegtor ging Handspiel voraus
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt

Kommentare