Geglückter Start für 1860 II

Späte Aufholjagd: Bachschmid und Fuchs sichern 1860-Amateuren ersten Sieg

+
Löwen-Coach Daniel Bierofka bewies mit seinen Einwechslungen ein glückliches Händchen.

TSV 1860 München II - Mit einem Sieg zum Auftakt starteten am Montagabend die kleinen Löwen. In der Regionalliga-Partie gegen die Schanzer-Reserve drehte das Team von Cheftrainer Daniel Bierofka einen 0:1 Rückstand.

Trotz der vielen Ausfälle (u. a. Nono Koussou) zeigte sich Löwen-Trainer Daniel Bierofka über den Auftritt seiner Mannschaft erleichtert und zufrieden, wenn auch nur mit der letzten halben Stunde. "In der 1. Halbzeit haben beide Mannschaften wenig Mut gezeigt, viele leichte Fehler in der Spieleröffnung gemacht. Erst durch die Wechsel ist es uns gelungen, unser Spiel durchzudrücken.", analysierte Bierofka nach dem 2:1 gegen Ingolstadt II gegenüber tsv1860.de. "Am Ende haben wir über den Willen gewonnen."

Dabei machte es sein Team lange spannend. Vor 925 Zuschauern im Grünwalder Stadion erwischten beide Teams einen guten Start mit vielen Torabschlüssen. Danach plätscherte die Begegnung dahin, bis die Schanzer trotz weniger Spielanteilen, kurz vor dem Pausenpfiff in Führung gingen. Sammy Ammari bediente in der 42. Minute mit seiner Hereingabe den bestens positionierten Thomas Kurz, der nur noch einschieben musste.

Nach dem Pausentee machten die Schanzer weiter Druck. In der 48. Minute parierte 1860-Schlussmann Maximilian Engl einen Schuss von Gashi, welcher nur fünf Minuten später erneut hauchdünn über die Latte zielte. Bierofka musste reagieren und schöpfte sein komplettes Wechselkontingent aus. Im Anschluss übernahmen die Junglöwen die Kontrolle über die Partie und erspielten sich mehrere gute Torchancen.

In der 76. Minute erzielte Joker Felix Bachschmid, nach Vorarbeit von Christoph Daferner, mit einem Schlenzer aus 9 Metern den verdienten Ausgleich. Ermutigt von dem Treffer machten die Löwen nach Wiederanpfiff sofort weiter. Offensivspieler Julian Justvan, der für Moritz Heirnich eingewechselt wurde, scheiterte nur eine Minute nach dem Ausgleichstreffer freistehend am FCI-Keeper. Kurz darauf sollten die kleinen Löwen für ihren Offensivgeist belohnt werden. Seferings bediente in der 79. Minute den freistehenden Alexander Fuchs, der eiskalt verwandelte. In den Schlussminuten konnten die Ingolstädter nicht mehr viel entgegensetzen.

Der Schanzer-Coach sprach nach dem Spiel von einem gerechten Endergebnis. "Aufgrund der Spielanteile ist der Sieg für Sechzig verdient", so Stefan Leitl.

Daniel Georgakos

 

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
1860-Ticker: Eichin weg, Gerges weg - wer kommt jetzt?
1860-Ticker: Eichin weg, Gerges weg - wer kommt jetzt?
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Heinrich heute: Alles Englisch bei den Lions im Greenforest Stadium?
Heinrich heute: Alles Englisch bei den Lions im Greenforest Stadium?

Kommentare