Trainer Runjaic zufrieden mit erstem Test

1860 remis gegen Basel: "Ergebnis für den Kopf wichtig"

Geretsried - Der TSV 1860 München hat im ersten Testspiel der Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Saison unter dem neuen Trainer Kosta Runjaic durch einen Mölders-Treffer ein respektables Remis erreicht.

Die Löwen spielten am Freitagabend gegen den Schweizer Serienmeister FC Basel 1:1 (0:0). Sascha Mölders rettete dem Team von Neu-Trainer Kosta Runjaic in Geretsried südlich von München mit seinem Treffer in der 83. Minute das Remis. Daniel Hoegh hatte die Schweizer vor rund 800 Zuschauern in Führung gebracht (64.).

Einziger Wehrmutstropfen: Für den verletzten Romuald Lacazette musste Runjaic bereits in der 19. Minute Florian Neuhaus einwechseln. "Er ist auf dem Weg ins Krankenhaus", sagte Runjaic nach dem Spiel. Lacazette hatte sich bei einem Zweikampf am Mittelfuß verletzt. Eine erste Diagnose konnte der Trainer zunächst nicht nennen.

Das Remis geht insgesamt in Ordnung. Der TSV 1860 zeigte angesichts der anstrengenden ersten Trainingswoche und der hohen Temperaturen in Geretsried eine ordentliche Leistung. Besonders gegen Ende der beiden Spielabschnitte drehten die in den schwarzen Auswärtstrikots (wegen Lieferproblemen ohne Namen beflockt) agierenden Sechziger auf (der Spielverlauf im Ticker zum Nachlesen).

Runjaic: Waren ein guter Gegner für Basel

"Es ist sehr erfreulich, dass wir nach einem Rückstand wieder zurückgekommen sind", konstatierte 1860-Trainer Runjaic. "Die Jungs haben eine Reaktion gezeigt. Das ist für mich sehr wichtig, diese kleinen Zeichen zu erkennen und zu sehen. Außerdem hat mich gefreut, dass wir in der ersten Hälfte ein Chancenplus hatten. Ich denke, dass wir ein guter Testgegner für den FC Basel waren."

Auffällig bei den Löwen waren vor allem zwei Spieler. Youngster Florian Neuhaus hatte nach seiner Einwechslung starke Aktionen im Mittelfeld, fügte sich nahtlos ins 1860-Spiel ein. "Ein guter Junge", so Runjaic. Und auch Neuzugang Karim Matmour, der in der 68. Minute eingewechselt wurde, deutete an, dass er dem Spiel der Blauen gut tun könnte.

Löwen gegen Basel unentschieden - Bilder aus Geretsried

"Das Ergebnis ist für den Kopf wichtig - gerade in der Phase, weil wir sehr viel arbeiten. Solche Erfolgserlebnisse sind gut für die Seele und gut für den Kopf", so Runjaic.

Die Sechziger waren am vergangenen Wochenende ins Sommer-Training eingestiegen. Unmittelbar nach dem Freundschaftsspiel gegen Basel stand die Abreise ins Trainingslager nach Österreich an. Bis 10. Juli weilt 1860 in Bad Waltersdorf in der Steiermark (wir berichten im Ticker aus Österreich). In dieser Zeit sind zunächst zwei Testspiele gegen Austria Wien und Sturm Graz geplant.

fw mit dpa

Rubriklistenbild: © sampics / Stefan Matzke

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Sechzig bejubelt den Sieg: „Eine unglaubliche Befreiung“
Sechzig bejubelt den Sieg: „Eine unglaubliche Befreiung“
Ticker: Last-Minute-Sieg! Aycicek lässt Löwen jubeln
Ticker: Last-Minute-Sieg! Aycicek lässt Löwen jubeln
TSV 1860: Wer ist eigentlich Anthony Power?
TSV 1860: Wer ist eigentlich Anthony Power?

Kommentare