"Wollten keinen Ergänzungsspieler holen"

Eichin: Darum schlug 1860 auf Transfermarkt nicht mehr zu

+
1860-Sportchef Thomas Eichin.

München - Der TSV 1860 hat die am Mittwoch verstreichende Transferfrist nicht mehr für einen Last-Minute-Einkauf genutzt. Sportchef Thomas Eichin erklärt die Gründe.

"Ich wusste gestern schon, dass ich nichts mehr mache. Ich hätte nur einen Innenverteidiger geholt, der über jedem Zweifel erhaben ist", erklärte Sportchef Thomas Eichin am Mittwoch. "Wir wollten keinen Ergänzungsspieler holen, nur dass wir was machen."

Der Löwen gehen damit mit elf neuen Profis in die neue Saison, dazu kommen vier Nachwuchsakteure aus der eigenen Jugend. Lediglich, wenn ein überaus attraktives Angebot für einen 1860-Spieler eingegangen wäre, hätte Eichin noch reagiert.

Eichin sei froh, "dass der Kader genau so bleibt, wie er ist. Ich will bis Winter allen eine Gelegenheit geben, sich zu zeigen." Die große Anzahl an Profis im Kader, sieht der Sportchef indessen nicht als problematisch an. "Dass der Kader so groß ist, ist ein kleines Luxusproblem."

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

auch interessant

Meistgelesen

Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
TSV 1860: Wer ist eigentlich Anthony Power?
TSV 1860: Wer ist eigentlich Anthony Power?
Medien-Boykott: Wir bleiben an der Seite der Löwen-Fans
Medien-Boykott: Wir bleiben an der Seite der Löwen-Fans

Kommentare

zdf.löweAntwort
(1)(0)

Wenn die Fürther auch nur annähernd einen Vollstrecker gehabt hätten, hätten wir dort 5 oder 6 gekriegt. Wenn der Zimmermann nicht in bestechender Form wäre, wäre es auch gegen DSC und KSC richtig schief gegangen. Den Dusel werden wir nicht ewig haben!
Wenn du auf der 9 4 Mann zur Auswahl hast und immer wieder den Mugosa (der käme bei Biero nicht mal in der U23 dran) auflaufen lässt, dann darfst dich nicht wundern, dass keine Tore fallen. Aber ich denke mit dem Adlung als Zulieferer würde selbst Lewandowski alt aussehen. Ein Olic, Mölders oder Ribamar sind halt von Pässen abhängig und wenn da nichts kommt weil einfach ein Spielmacher fehlt, dann geht halt nichts. Da keiner für die linke Außenbahn da ist, wird das alles auch noch relativ einfach ausrechenbar. Kannst glauben, unsere Gegner wissen das:-(
Unsere Viererreihe hinten ist vom Stellungsspiel her eine wahre Katastrophe. Von einen gezielten Aufbau- oder gar Konterspiel wollen wir da mal ganz schweigen.
Ich hoffe nur, dass die Mannschaft sich noch steigern kann, sonst erleben wir ein böses Erwachen. Zumindest wenn unsere zentrale Achse Degenek (mit Einschränkung), Adlung, Mugosa weiter ihr Unvermögen zeigen darf, hege ich doch arge Bedenken. Da muss doch unter 30 Spielern was besseres dabei sein? Ansonsten darf sich ein Eichin aber wirklich nicht hinstellen und von Zufriedenheit mit dem Kader sprechen.
Blau bleim

Max_blau
(0)(0)

mit 14 Neuen musst du erstmal den Kader breit lassen, wenn die Neuen nicht funktionieren musst du ja ein Backup haben. ich denk mal das dann in der Winterpause der ein oder andere "weidergschickd" wird... alles ok bis jetzt, die nächsten Wochen werden's zeigen...

user0815
(0)(0)

Eine gute Enscheidung. Stürmer haben wir angeblich genug, was ich bei 1(!) Tor in den ersten 3 Bundesligaspielen gegen allenfalls mittelgute Gegner nicht so wirklich erkennen kann. Aber wir haben auch nur 1 Tor erhalten, also scheint die Verteidgung eh nicht so schlecht zu sein; es sieht halt nur kreativer als bei anderen Teams aus - manche nennen es vogelwild ;-)
Lassen wir die 30 doch einfach (nach Bedarf, Qualität und Notwendigkeit) mal spielen, bevor die wahren Schwächen offenbar werden. Im Moment kann ich weder zungenschnalzenden Sturm noch Katastrophenverteidigung erkennen.