Montenegrinischer Nationalspieler

Fünf Jahre! 1860 verpflichtet Filip Stojkovic

+
Auf dem Facebook-Account des TSV 1860 München vermeldete der Verein am Samstagabend, dass Filip Stojkovic  einen Vertrag unterschrieben hat.

München - Jetzt ist der Transfer offiziell: Der TSV 1860 München hat den montenegrinischen Nationalspieler Filip Stojkovic verpflichtet.

Auf dem Facebook-Account des TSV 1860 München vermeldete der Verein am Samstagabend, dass der 23-jährige Nationalspieler aus Montenegro einen Fünfjahresvertrag unterschrieben hat. Die offizielle Bestätigung erfolgte am Sonntagmorgen im Trainingslager in Bad Waltersdorf.

„Filip ist körperlich robust und kann auf der Außenverteidigerposition flexibel zum Einsatz kommen. Seine absolute Stärke: Er schaltet sich oft ins Offensivspiel ein“, erklärt 1860-Sportchef Thomas Eichin. Zudem schätzt er die Führungsqualitäten des 23-Jährigen: „Trotz seines jungen Alters ist er einer, der Verantwortung übernimmt. Das hat Filip in der letzten Saison bereits gezeigt, als er für den FC Cukaricki als Kapitän auflief.“

Der Münchner Merkur vermeldete bereits am Freitag, dass Filip Stojkovic nach München wechseln werde. Zuvor hatten mehrere serbische Medien bereits über einen Transfer spekuliert Der 23-Jährige spielt derzeit für den FK Cukaricki in Serbiens erster Liga und ist auch Kapitän der Mannschaft. Als Ablösesumme für den Außenverteidiger, dessen Vertrag noch bis 2017 läuft, waren wohl 600.000 Euro im Gespräch.

Noch am Freitag verdichteten sich die Zeichen, dass Filip Stojkovic beim TSV 1860 München unterschreiben wird, Er absolvierte in München bereits den obligatorischen Medizincheck. Dieser ging offenbar problemlos über die Bühne. Am Samstag tauchte Stojkovic bei seinen neuen Teamkollegen im Trainingslager auf.

TSV 1860 München im Trainingslager in Bad Waltersdorf: Die Bilder vom Samstag

1860 München im Trainingslager: Die Bilder vom Samstag

Das ist Filip Stojkovic

Filip Stojkovic wurde am 22. Januar 1993 in Belgrad/Serbien geboren. Ausgebildet wurde der Defensivspieler bei Roter Stern Belgrad. Bei dem Traditionsklub debütierte der Rechtsverteidiger in der Super Liga (ein Einsatz). 2012 wurde er an Banat Zrenjanin ausgeliehen, wo er bis Ende des Jahres elf Mal in der PRVA Liga zum Einsatz kam. Anfang 2013 wechselte er ebenfalls auf Leihbasis zum FK Cukaricki. Dort spielte er bis zuletzt, absolvierte 89 Einsätze in der Super Liga (ein Tor/zwölf Assists) sowie 14 Einsätze (ein Assist) in der PRVA Liga und lief acht Mal in der Europa League Qualifikation auf (zwei Assists). Im Mai feierte er Premiere in der A-Nationalmannschaft Montenegros und spielte dort #gemeinsam mit Stefan Mugosa. Zuvor durchlief er die Jugend-Nationalmannschaften Serbiens.

auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“

Kommentare