Finanzielle Unterstützung

1860-Benefizspiel in Burghausen: 20.000 Euro für Hochwasser-Opfer

+
1860-Neuzugang Sebastian Boenisch (r.) stand im Benefizspiel gegen eine BFV-Regionalauswahl zum ersten Mal für die Löwen auf dem Platz.

München - Das Benefizspiel zwischen dem TSV 1860 München und einer BFV-Regionalauswahl für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe in Niederbayern war ein voller Erfolg. Es wurden Spenden in fünfstelliger Höhe gesammelt.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV), Zweitligist TSV 1860 München und Regionalligist Wacker Burghausen haben 20.000 Euro für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe in Niederbayern gesammelt. Das teilte der BFV am Donnerstag mit.

Diese Einnahmen aus einem Benefizspiel vom 9. Oktober fließen zunächst auf das Fluthilfe-Spendenkonto der Stadt Burghausen. Vor 1212 Zuschauern in der Burghauser Wacker-Arena hatten die Münchner Löwen gegen eine BFV-Regionalauswahl 1:0 gewonnen.

Bilder: Löwen mühen sich bei Boenisch-Debüt zu Sieg gegen BFV-Auswahl

Unmittelbar nach der Hochwasser-Katastrophe im Sommer hatte die Sozialstiftung des Bayerischen Fußball-Verbandes bereits 50.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung gestellt.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Vorrunde für Boenisch beendet
Vorrunde für Boenisch beendet
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei

Kommentare