Löwen-Anhänger fallen negativ auf

Flaschen fliegen und Zug wird beschädigt: 1860-Fans randalieren

+
Im Stadion von Würzburg fielen einige wenige Löwen-Fans negativ auf.

Würzburg - Vor dem Zweitliga-Derby des TSV 1860 bei den Würzburger Kickers fielen einige Löwen-Fans negativ auf. Es flogen unter anderem Flaschen auf Polizeibeamte.

Es war kein sonderlich schönes Wochenende für den TSV 1860 - und das nicht nur sportlich durch das 0:2 beim Derby gegen die Würzburger Kickers. Auch auf den Rängen gab es Szenen, die keinem gefallen dürften, der es gut mit den Blauen meint. Nach der Stadionöffnung kam es laut Polizeibericht im Bereich des Gästeeingangs zu Flaschenwürfen seitens einiger Sechzig-Fans. Dabei wurde ein Ordner des Sicherheitsdienstes von einer Flasche getroffen und dabei leicht verletzt.

„Wenn aus einer Gruppe heraus solche Taten begangen werden, läuft das nicht nur unter versuchter Körperverletzung, sondern ist gleichzeitig Landfriedensbruch“, sagte ein Polizeisprecher zur Mainpost.

In zwei weiteren Fällen wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Ein Fan habe einem Polizisten gegen den Arm geschlagen, ein weiterer soll einen Ordner durch Fußtritte verletzt haben.

Des Weiteren wurden in einer Regionalbahn, in der rund 250 Löwen-Fans saßen, mehrere Fensterscheiben des Zuges zerkratzt oder mit Farbe beschmiert. Der entstandene Sachschaden für die Deutsche Bahn AG dürfte mehrere tausend Euro betragen.

Ein anderer Münchner Anhänger zog grundlos die Notbremse, weswegen nun ein Ermittlungsverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln eingeleitet wurde.

Löwen verlieren gegen Kickers: Sieben Fünfer, fünf Vierer

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“

Kommentare