Löwen-Pechvogel kehrt aus der Reha zurück

Nach Kreuzbandrissen: Simon wieder im Lauftraining

+
Hier nahm das Unglück seinen Lauf: Krisztian Simon wird nach seinem Kreuzbandriss im November 2015 vom Platz getragen

München - Eine gute Nachricht gibt es für den TSV 1860 nach dem verkorksten Wochenende: Verletzungs-Pechvogel Krisztian Simon hat nach langen Monaten wieder ein Lauftraining absolviert.

2:3 in Sandhausen - die Stimmung bei den Löwen ist alles andere als prächtig. Wenigstens ein Spieler der 60er hat aber dennoch allen Grund zur Freude: Verletzungs-Sorgenkind Krisztian Simon konnte am Montag nach zwei Kreuzbandrissen und rund einem Jahr Zwangspause erstmals wieder ein kurzes, 30-minütiges Lauftraining absolvieren. Das hat der TSV 1860 über seine Facebook-Seite mitgeteilt.

Der ungarische Flügel-Spezialist hat damit zumindest eine weitere kleine Etappe auf dem Weg zurück auf den Fußballplatz geschafft. Im November 2015 hatte Simon im Heimspiel gegen den MSV Duisburg einen ersten Kreuzbandriss erlitten. Im März folgte die erneute Hiobs-Botschaft: Wieder riss dem 25-Jährigen das Kreuzband - diesmal im Reha-Training.

Genesungsprozess ist „ein stetiges Auf und Ab“

Bis Simon den Löwen im Kampf um Zweitliga-Punkte wieder helfen kann, dürfte aber noch einige Zeit vergehen. Noch Ende vergangener Woche erklärte Pressesprecherin Lil Zercher auf Anfrage, Simons Genesungsprozess sei „ein stetiges Auf und Ab“: „Er arbeitet individuell an einem Comeback, wird intensiv betreut.“

Erst 13 Pflichtspiele für 60

Der nur 1,76 Meter große Ungar war im Februar 2015 vom Budapester Verein Újpest FC zum TSV 1860 gestoßen. Seither hat der dreifache Nationalspieler aber nur 13 Pflichtspiele für die Löwen absolvieren können. Bereits wenige Wochen nach dem Transfer hatte sich Simon eine erste schwerere Verletzung zugezogen. Damals erlitt er nach einem Zweikampf im Training einen Teilabriss des Innenbandes.

fn 

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Paukenschlag: TSV 1860 München verhängt Medienboykott
Paukenschlag: TSV 1860 München verhängt Medienboykott
Veh-Entscheidung bis Sonntag, Alternative Hecking - Ex-Löwe als Sportdirektor?
Veh-Entscheidung bis Sonntag, Alternative Hecking - Ex-Löwe als Sportdirektor?

Kommentare