"Er ist ziemlich gelassen"

Cassalette: Ismaik lachte über die Lienen-Kritik

+
Peter Cassalette und Hasan Ismaik kommen offenbar gut miteinander aus.

Ewald Lienens öffentliche Kritik an 1860 und Investor Hasan Ismaik war das beherrschende Thema nach dem 2:2 der Löwen auf St. Pauli. Dessen Reaktion war offenbar ziemlich entspannt.

„Alle reden über RB Leipzig. Aber was bei 1860 passiert, ist für mich viel schlimmer“, hatte sich der 62-Jährige am Sky-Mikrofon echauffiert. „Da wird irgendeine Schatulle geöffnet und schnell mal drei Millionen Euro für Stefan Aigner auf den Tisch gelegt. Welcher Zweitligist kann sich das leisten? Das ist der falsche Weg. Da hängt man an einem Tropf eines Investors. Wenn der keine Lust mehr hat, dann fällt das Kartenhaus zusammen. Das hat mit kontinuierlicher Entwicklung nichts zu tun.“

Starker Tobak. Und der Beginn eines Schlagabtausches? Mitnichten. „Hasan (Ismaik) hat im Flugzeug nur gelacht, als er von Lienens Worten erfahren hat“, berichtete Präsident Peter Cassalette auf tz-Nachfrage. „Er ist ziemlich gelassen mittlerweile. So was bringt ihn nicht mehr aus der Ruhe.“

Cassalette selbst fand Lienens Tirade „unprofessionell und realitätsfremd. Wir leben nicht mehr in den Siebzigern. Das hätte er sich sparen können“. So sieht’s auch 1860-Geschäftsführer Thomas Eichin: „Ich kenne Ewald lange und gut. Er ist nach Spielen immer sehr aufgewühlt, von daher nehme ich diese in der Aufregung getätigten Aussagen nicht so ernst. Ich finde, Trainer sollten sich so kurz nach dem Abpfiff nur zum Spiel äußern und nicht über Dinge reden, von denen sie nur die Hälfte wissen.“

Löwen holen Remis am Millerntor - Viermal Note 3

Löwen holen Remis am Millerntor - Viermal Note 3

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“

Kommentare