Rückschlag im Reha-Training

Schon wieder Kreuzbandriss bei Simon

Krisztian Simon zog sich erneut einen Kreuzbandriss zu.
+
Krisztian Simon zog sich erneut einen Kreuzbandriss zu.

München - Er war auf dem Weg der Besserung - und dann das: Löwen-Offensivspieler Krisztian Simon erleidet im Aufbautraining einen Rückschlag und muss wohl erneut operiert werden.

Ist das bitter! Krisztian Simon ist weiter im Verletzungspech. Der ungarische Offensivspieler des TSV 1860 musste das Aufbautraining am Freitag schon nach zehn Minuten abbrechen und humpelte mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Platz. "Krisztian hat sich im Reha-Training erneut einen Kreuzbandriss zugezogen", bestätigte Löwen-Coach Benno Möhlmann am Rande des 1:1 der Münchner gegen Arminia Bielefeld: "Es ist das gleiche Band." Das habe eine Kernspin-Untersuchung am Samstagabend ergeben.

Bereits Anfang November hatte sich Simon beim 1:0 gegen den MSV Duisburg ohne Fremdeinwirkung das rechte Kreuzband gerissen. Noch in dieser Woche soll der 24-Jährige bei Knie-Spezialist Dr. Ulrich Boenisch in Augsburg operiert werden.

TSV 1860 München gegen Arminia Bielefeld: Vier Mal Note 5

Marcel Guboff

Marcel Guboff

E-Mail:info@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Auf eBay: Angebliches Meister-Trikot für Mega-Preis zu haben
Auf eBay: Angebliches Meister-Trikot für Mega-Preis zu haben
Testspiel-Kracher für die Löwen gegen den BVB
Testspiel-Kracher für die Löwen gegen den BVB
Van Marwijk und Cassalette äußern sich zu den Gerüchten
Van Marwijk und Cassalette äußern sich zu den Gerüchten
HSV-Idol Seeler erinnert sich: "Riesenspieler waren das!"
HSV-Idol Seeler erinnert sich: "Riesenspieler waren das!"

Kommentare